Leute, Kriminalität

Los Angeles - US-Schauspielerin Mischa Barton geht mit einem Gerichtsbescheid und einer Anzeige bei der Polizei gegen die mögliche Veröffentlichung von Sex-Videos vor.

16.03.2017 - 02:54:06

Mischa Barton wehrt sich vor Gericht gegen Sex-Video. Heute trat sie mit ihrer Anwältin Lisa Bloom vor die Presse. Ohne ihr Wissen habe ein Bekannter, dem sie vertraut habe, mit versteckter Kamera intime Videos und Fotos aufgenommen, sagte Barton. Das Sex-Material sei Pornoseiten für eine hohe Geldsumme zum Kauf angeboten worden, so Bloom. Die Aufnahmen entstanden 2016 während einer kurzen Beziehung Bartons mit einem Mann, der nicht namentlich genannt wurde.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Stallone weist angeblichen Übergriff auf 16-Jährige zurück. «Dies ist eine lächerliche, kategorisch falsche Geschichte», teilte Stallones Sprecherin mit. Zu keinem Zeitpunkt sei der Schauspieler von einer Behörde oder einer anderen Personen in dieser Angelegenheit jemals kontaktiert worden, hieß es in der Erklärung. Stallone und seine Sprecherin reagierten damit auf einen Bericht in der britischen Zeitung «Daily Mail», der sich auf angebliche Polizeiunterlagen aus dem Jahr 1986 bezieht. Los Angeles - Hollywood-Star Sylvester Stallone hat Vorwürfe eines sexuellen Übergriffs auf eine 16-Jährige, der 1986 in Las Vegas erfolgt sein soll, zurückgewiesen. (Politik, 17.11.2017 - 00:54) weiterlesen...

Übergriffe - Neue Belästigungsvorwürfe gegen Kevin Spacey. Ein Theater in London empfahl den Betroffenen, zur Polizei zu gehen. Spacey äußerte sich bislang nicht dazu. Gegen US-Schauspieler Kevin Spacey gibt es neue Vorwürfe wegen sexueller Belästigung. (Polizeimeldungen, 16.11.2017 - 17:26) weiterlesen...

Londoner Theater: Neue Belästigungsvorwürfe gegen Kevin Spacey. Die Vorfälle ereigneten sich bis 2013, teilte das Theater in London mit. Der US-Schauspieler hatte dort zwischen 2004 und 2015 als künstlerischer Direktor gearbeitet. Nach ersten Vorwürfen gegen ihn in London hatte das Theater eine Untersuchung eingeleitet. Die internen Recherchen hätten ergeben, dass Spaceys Berühmtheit Menschen davon abhielt, sich jemandem anzuvertrauen, hieß es. Auch in den USA werfen Männer dem «House of Cards»-Star sexuelle Übergriffe vor. London - Oscar-Preisträger Kevin Spacey soll am Londoner Old Vic Theater mindestens 20 Männer sexuell belästigt haben. (Politik, 16.11.2017 - 17:16) weiterlesen...

Der Fall Kevin Spacey - Kann man Künstler und Werk trennen?. Wenn sie dann menschlich enttäuschen, fühlt man sich verraten. Zu Recht? Eines ist deutlich: Würde man alle Schurken aussortieren, bliebe von der Kunst nicht viel übrig. Schauspieler, Musiker und Maler werden oft sehr bewundert. (Polizeimeldungen, 13.11.2017 - 10:52) weiterlesen...

Ex-Fifa-Chef: «Lächerlich» - US-Fußballstar Hope Solo: Blatter hat mich begrapscht Der 81 Jahre alte Ex-Fifa-Chef Blatter weist die Grapsch-Vorwürfe einer 36 Jahre alten Star-Torhüterin zurück. (Politik, 11.11.2017 - 14:00) weiterlesen...

Belästigungsvorwürfe - Sender beendet Zusammenarbeit mit Louis C.K. Nach den Belästigungsvorwürfen gegen den Louis C.K. kündigen FX Network und FX Productions die Zusammenarbeit mit dem US-Comedian. (Polizeimeldungen, 11.11.2017 - 12:16) weiterlesen...