Leute, Film

Los Angeles - Die Schauspielerin Carrie Fisher hatte vor ihrem Tod im Dezember mehrere Drogen konsumiert.

19.06.2017 - 19:44:16

Gerichtsmedizin: Carrie Fisher hatte Drogen im Blut. Unter anderem seien bei der Autopsie Spuren von Kokain, Heroin und Ecstasy festgestellt worden, heißt es in dem Untersuchungsbericht der Gerichtsmediziner in Los Angeles. Bereits am Freitag hatte die Behörde erste Einzelheiten zur Todesursache bekanntgegeben. Demnach führten Schlafapnoe - eine Atemstörung, bei der nachts der Atem aussetzt - und andere Ursachen zum Tod der «Star Wars»-Darstellerin. Auch eine Herzerkrankung und die Einnahme von mehreren Drogen wurde festgestellt.

@ dpa.de

Vergessen Sie den DAX und Co.!

Diese 7 Top-Trades dürfen Sie sich jetzt nicht entgehen lassen: Auf Sie wartet mit nur 7 Aktien das Geschäft Ihres Lebens. Selbst wenn die Börse crashen sollte, sind Sie mit diesen 7 Aktien top positioniert. Sichern Sie sich die Namen dieser 7 Aktien jetzt kostenfrei UND schlagen Sie den DAX dieses Jahr um Längen.

>> Jetzt HIER die Namen der 7 Aktien erfahren! GRATIS!

Weitere Meldungen

«Star Wars»: Regisseure steigen bei Han-Solo-Film aus. Die bisherigen Regisseure Phil Lord und Christopher Miller und die Disney-Tochter hätten sich entschieden, getrennte Wege zu gehen, teilte die Präsidentin von Lucasfilm, Kathleen Kennedy, mit. Ein neuer Regisseur werde bald bekanntgegeben. Grund für die Trennung seien unterschiedliche Vorstellungen vom Film. Auch das Regie-Duo sprach in der Stellungnahme von «kreativen Differenzen» mit dem Medienkonzern. Los Angeles - Die «Star Wars»-Produktionsfirma Lucasfilm sucht einen neuen Regisseur für das Spinoff über Han Solo. (Politik, 21.06.2017 - 11:00) weiterlesen...

«Star Wars» - Regisseure steigen bei Han Solo Film aus. Weniger als ein Jahr vor der geplanten Premiere steht Produktionsfirma Lucasfilm nun ohne Regisseur da. Phil Lord und Christopher Miller werden beim «Star Wars»-Spinoff über Han Solo nicht Regie führen. (Unterhaltung, 21.06.2017 - 10:22) weiterlesen...

«Star Wars»: Regisseure steigen bei Han Solo Film aus. Die bisherigen Regisseure Phil Lord und Christopher Miller und die Disney-Tochter hätten sich entschieden, getrennte Wege zu gehen, teilte die Präsidentin von Lucasfilm, Kathleen Kennedy, mit. Ein neuer Regisseur werde bald bekanntgegeben. Grund für die Trennung seien unterschiedliche Vorstellungen vom Film. Auch das Regie-Duo sprach in der Stellungnahme von «kreativen Differenzen» mit dem Medienkonzern. Los Angeles - Die «Star Wars»-Produktionsfirma Lucasfilm sucht einen neuen Regisseur für das Spinoff über Han Solo. (Politik, 21.06.2017 - 09:32) weiterlesen...

Rücktritt - Daniel Day-Lewis beendet seine Karriere. Schauspieler Daniel Day-Lewis verabschiedet sich vom Film. Er hat drei Oscars gewonnen, aber jetzt soll es gut sein. (Unterhaltung, 21.06.2017 - 08:56) weiterlesen...

Sprecherin: Daniel Day-Lewis gibt das Schauspielen auf. Das sei eine persönliche Entscheidung und es werde von ihm oder seinen Vertretern keine weitere Erklärung dazu geben, hieß es in der Mitteilung. Er sei all seinen Kollegen und den Zuschauern über die vielen Jahre hinweg ungeheuer dankbar, schreibt Sprecherin Leslee Dart. Der 60-jährige Day-Lewis hat in seiner langen Karriere mit drei Oscar-Trophäen als bester Hauptdarsteller Geschichte geschrieben. Los Angeles - Der britisch-irische Schauspieler Daniel Day-Lewis hört nach Angaben seiner Sprecherin mit dem Schauspielen auf. (Politik, 21.06.2017 - 00:58) weiterlesen...

Gerichtsmedizin - Carrie Fisher hatte Drogen im Blut. Losgekommen ist sie davon offensichtlich nie. Über ihre Drogensucht hat Carrie Fisher immer offen gesprochen. (Unterhaltung, 20.06.2017 - 07:54) weiterlesen...