Musik, USA

Los Angeles - Der tot aufgefundene Sänger der amerikanischen Rock-Band Linkin Park, Chester Bennington, hat sich selbst das Leben genommen.

22.07.2017 - 00:08:06

Gerichtsmedizin: Linkin-Park-Sänger hat Suizid begangen. Dies teilte der stellvertretende Ermittlungschef der Gerichtsmedizin in Los Angeles, Ed Winter, der dpa mit. Der 41-jährige Musiker war am Tag zuvor tot in seinem Haus in Palos Verdes Estates nahe Los Angeles gefunden worden. Winter zufolge wurden im Schlafzimmer des Musiker eine halbleere Flasche Alkohol, aber keine illegalen Drogen gefunden. Der vollständige Autopsiebericht wird kommende Woche erwartet.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

HomePod ist noch nicht fertig - Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers. Jetzt wird der iPhone-Hersteller mit seinem HomePod das Weihnachtsgeschäft komplett verpassen, weil er doch noch nicht fertig ist. Im Geschäft mit smarten Lautsprechern ist Apple bereits im Rückstand, während Amazon mit seinen Echo-Geräten den Markt besetzt. (Wissenschaft, 19.11.2017 - 14:16) weiterlesen...

Farbenreiches Konzert - Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage eindeutig - mit einem Berliner Gig, der nicht weniger ist als ein Gesamtkunstwerk für Augen und Ohren. (Unterhaltung, 18.11.2017 - 13:00) weiterlesen...

Sänger Morrissey: Weinstein-Opfer spielten mit. Die Leute wüssten genau, was passiere. Und sie spielten mit, sagte Morrissey in einem «Spiegel»-Interview. Nachher sei es ihnen peinlich, oder es habe ihnen nicht gefallen. «Und dann drehen sie sich um und sagen: Ich wurde attackiert, ich wurde überrascht, ich wurde in das Zimmer gezerrt. Aber wäre alles gut gelaufen und hätte es ihnen eine große Karriere ermöglicht, würden sie nicht darüber reden», sagte er. Berlin - Die Opfer der sexuellen Attacken von Filmmogul Harvey Weinstein haben sich die Belästigungen nach Ansicht des Popmusikers Steven Patrick Morrissey auch selbst zuzuschreiben. (Politik, 18.11.2017 - 12:54) weiterlesen...

HomePod - Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers. Jetzt soll er in den USA, Großbritannien und Australien ab «Anfang 2018» verkauft werden. Cupertino - Apple wird seinen vernetzten Lautsprecher HomePod doch nicht mehr in diesem Jahr auf den Markt bringen. (Wissenschaft, 17.11.2017 - 22:24) weiterlesen...

Sommerhit - «Despacito» räumt bei Latino-Grammys ab. Jetzt gab es vier Latin Grammys für den Hit. An «Despacito» kam in diesem Jahr niemand vorbei. (Unterhaltung, 17.11.2017 - 12:54) weiterlesen...

Jennifer Hudson trennt sich von ihrem Verlobten. Das bestätigte ein Sprecher mehreren US-Medien. Der Trennungsprozess habe schon vor Monaten begonnen. «Heute hat Jennifer eine Schutzanordnung gegen ihren Ex-Verlobten eingereicht und zugesprochen bekommen. Jennifer handelt zum Wohle ihres Kindes.» Eine Schutzanordnung wird vor allem bei Fällen von häuslicher Gewalt von Gerichten angeordnet. Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Otunga äußerte sich noch nicht. Los Angeles - Bitteres Ende einer Dauerbeziehung: Die US-Sängerin und Schauspielerin Jennifer Hudson hat sich nach zehn Jahren von ihrem Verlobten David Otunga getrennt. (Politik, 17.11.2017 - 07:52) weiterlesen...