Fernsehen, Film

Los Angeles - Der Schauspieler Alan Thicke, der durch die TV-Serie «Unser lautes Heim» bekannt wurde, ist tot.

14.12.2016 - 04:38:06

TV-Schauspieler Alan Thicke mit 69 Jahren gestorben. Sein Sprecher bestätigte den US-Branchenblättern «Variety» und «Hollywood Reporter» den Tod des gebürtigen Kanadiers. Thicke wurde 69 Jahre alt. Nach Informationen des Promiportals «TMZ.com» soll der dreifache Vater beim Eishockeyspielen im kalifornischen Burbank einen Herzinfarkt erlitten haben. In der von 1985 bis 1992 laufenden Serie «Growing Pains» spielte er den Familienvater Dr. Jason Seaver.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Sexismus beim deutschen Film - Nina Brandhoff spricht über sexuelle Belästigung. «Aber keiner sagt etwas», hat sie festgestellt. Die Schauspielerin schätzt die meisten ihrer Kollegen, doch sie hat am Set auch schon Männer erlebt, die Frauen sexuell belästigten. (Unterhaltung, 19.10.2017 - 12:46) weiterlesen...

Übergriffig - Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence schilderte jetzt ihre demütigenden Erfahrungen. Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. (Unterhaltung, 18.10.2017 - 10:28) weiterlesen...

Rückzug - Studio-Chef Price nach Vorwürfen zurückgetreten. Der Chef des Amazon Studios nimmt seinen Hut, nachdem ihm eine Mitarbeiterin Fehlverhalten vorgeworfen hatte. Auch Amazon-Boss Bezos steht in der Kritik. Der Skandal um Hollywood-Mogul Harvey Weinstein zieht weiter Kreise. (Polizeimeldungen, 18.10.2017 - 10:20) weiterlesen...

Staatsanwalt ermutigt Weinstein-Opfer. «Wir nehmen solche Vorwürfe sehr ernst, und wo die Tatsachen für eine Verurteilung sprechen, werden wir sie strafrechtlich verfolgen», sagte Staatsanwalt Mike Feuer in einem Statement. Die Vorwürfe gegen den Hollywoodmogul hätten «ein Schlaglicht geworfen auf sexuelle Belästigung und sexuellen Missbrauch, besonders am Arbeitsplatz», betonte der Staatsanwalt. Los Angeles - Die Justiz in Los Angeles ermutigt mutmaßliche Opfer von Starproduzent Harvey Weinstein, nicht länger zu schweigen. (Politik, 18.10.2017 - 09:06) weiterlesen...