Parteien, Wahlen

Linkspartei-Chef Bernd Riexinger hat sich gegen Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) als Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten ausgesprochen.

24.10.2016 - 09:44:23

Gauck-Nachfolge: Riexinger hält Steinmeier für unwählbar

Steinmeier sei einer der Architekten der Agenda 2010, welche die Armut in die Mitte der Gesellschaft gebracht und die Spaltung zwischen Arm und Reich vertieft habe: "Prädikat: unwählbar", sagte Riexinger gegenüber den "Ruhr Nachrichten". Außerdem sei es "selbstherrlich, wenn die Koalitionsparteien einen der ihren ins nächste Amt schieben, während die Regierungsbank noch warm ist". Dietmar Bartsch, Fraktionschef der Linkspartei im Bundestag, äußerte sich vorsichtiger. Steinmeier wäre für seine Partei "ein schwieriger Kandidat", sagte Bartsch dem "Tagesspiegel".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident: Jamaika kann funktionieren Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) ist davon überzeugt, dass eine Jamaika-Koalition aus Union, FDP und Grünen auch im Bund funktionieren kann: "Wichtig wird sein, dass alle beteiligten Parteien, zumindest einige der ihnen wichtigen Themen in so einer Koalition durchbringen können. (Politik, 24.09.2017 - 21:17) weiterlesen...

Seehofer rechnet mit schwierigen Koalitionsverhandlungen Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat eine Jamaika-Koalition mit FDP und Grünen nicht ausgeschlossen, rechnet aber damit, dass es zu schwierigen Verhandlungen kommen könnte. (Politik, 24.09.2017 - 20:06) weiterlesen...

CDU-Wirtschaftsrat: Wahlausgang Niederlage der Großen Koalition Der Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrats, Wolfgang Steiger, macht die Große Koalition und die Flüchtlingskrise für den Wahlausgang verantwortlich: "Das ist eine krachende Niederlage der Großen Koalition. (Politik, 24.09.2017 - 19:58) weiterlesen...

Zeitung: Andrea Nahles wird neue SPD-Fraktionsvorsitzende Die bisherige Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles soll offenbar neue SPD-Fraktionsvorsitzende im Bundestag werden. (Politik, 24.09.2017 - 19:41) weiterlesen...

Wagenknecht hofft auf echte sozialdemokratische Politik Die Spitzenkandidatin der Linkspartei, Sahra Wagenknecht, hat die Ankündigung der SPD, in die Opposition zu gehen, begrüßt: Sie hoffe, dass es wieder "echte sozialdemokratische Politik" geben werde, sagte Wagenknecht am Abend in der ARD. (Politik, 24.09.2017 - 19:35) weiterlesen...

Zentralratspräsident: AfD könnte auch gegen Juden Stimmung machen Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, befürchtet, dass die AfD in Zukunft Stimmung gegen Mitglieder seiner Religionsgemeinschaft machen könnte. (Politik, 23.09.2017 - 16:26) weiterlesen...