Parteien, Bartsch

Linken-Spitzenkandidat Dietmar Bartsch hat den Kurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gegenüber der AfD kritisiert.

29.08.2017 - 14:38:31

Bartsch kritisiert Merkels Kurs gegenüber der AfD

"Es ist richtig, Gauland scharf zu kritisieren, aber dann muss es auch Konsequenzen bis hin zum Funktionsentzug geben für die Abgeordneten in Sachsen-Anhalt, die mit der AfD zusammenarbeiten", sagte Bartsch der "Welt" (Mittwochsausgabe). Im Landtag von Sachsen-Anhalt hatte am vergangenen Donnerstag weite Teile der CDU-Fraktion für einen Antrag der AfD gestimmt.

Dadurch wurde eine Enquete-Kommission zur Untersuchung von Linksextremismus auf den Weg gebracht. Merkel hatte am Dienstag in ihrer Sommerpressekonferenz kritisiert: "Politisch halte ich das für nicht richtig." Sie erklärte: "Das entspricht nicht meinen Vorstellungen von `nicht zusammenarbeiten`." Linken-Fraktionschef Bartsch sagte dazu an die Adresse Merkels: "Was tut sie denn gegenüber den CDU-Abgeordneten in Sachsen-Anhalt, die mit der AfD zusammenarbeiten? Nach dieser Pressekonferenz frage ich mich ernsthaft, wer das Land eigentlich regiert. Wann folgen ihren markigen Worten der Türkei und Polen gegenüber endlich Taten? Wo ist zum Beispiel ein Konzept für den Breitbandausbau? Es bleiben mehr Fragen als sie Antworten gab." Im "Schlafwagen" werde Deutschland nicht zukunftsfest gemacht, so Bartsch.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Linken-Fraktionsvize Lay beklagt Sexismus in eigener Partei In der Debatte um sexuelle Belästigung hat sich nun auch Caren Lay, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken, zu Wort gemeldet. (Politik, 20.10.2017 - 18:02) weiterlesen...

Hermann Otto Solms zum Ehrenvorsitzenden der FDP-Fraktion gewählt Hermann Otto Solms ist zum Ehrenvorsitzenden der FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag gewählt worden. (Politik, 20.10.2017 - 13:52) weiterlesen...

Unions-Fraktionsvize: Schwarze Null nicht über Bord werfen Die Union will den bisherigen finanzpolitischen Kurs eines Bundeshaushalts ohne Neuverschuldung auch in einer Jamaika-Koalition fortsetzen. (Politik, 20.10.2017 - 12:00) weiterlesen...

Lindner: Neue Koalition muss neue Politik machen wollen Eine neue Regierungskoalition muss nach Ansicht von FDP-Chef Christian Lindner auch eine neue Politik machen wollen. (Politik, 20.10.2017 - 11:08) weiterlesen...

Scheuer vermisst Kompass bei Vorschlägen von FDP und Grünen Vor dem Jamaika-Sondierungstreffen von CDU, CSU, FDP und Grünen am Freitag hat die CSU die möglichen künftigen Partner vor einem Verlassen bewährter Wege gewarnt: "Bei vielen Vorschlägen von FDP und Grünen scheint es sich mehr um Vorschläge von Pfadfindern zu handeln, die erst noch einen Kompass brauchen", sagte CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). (Politik, 20.10.2017 - 07:43) weiterlesen...

Infratest-Umfrage: Union und Linke verzeichnen leichtes Minus Union und Linke verzeichnen einer Umfrage von Infratest dimap zufolge ein leichtes Minus in der Wählergunst. (Politik, 20.10.2017 - 07:33) weiterlesen...