Extremismus, G20

Köln - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz wirft dem Koalitionspartner in der Debatte um die G20-Krawalle Unanständigkeit vor - und teilt damit die heftige Kritik von Außenminister Sigmar Gabriel.

12.07.2017 - 16:54:05

Schulz: Union agiert in G20-Diskussion unanständig. Die «unfaire Vorgehensweise» der Union sei «nicht akzeptabel», sagte Schulz auf einer Sommerreise durch Nordrhein-Westfalen. Kanzlerin Angela Merkel warf er vor, sie habe ihren Regierungssprecher und ihren Kanzleramtsminister öffentlich Krokodilstränen vergießen lassen, aber gleichzeitig führende Unionspolitiker losgeschickt, um die SPD in die Nähe von Linksextremisten zu rücken.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!