Prozesse, Kriminalität

Köln - In Köln hat ein Mordprozess gegen einen 49-Jährigen begonnen, der seine schwangere Ehefrau nach einem Streit um ein Glas Glühwein erschossen haben soll.

12.06.2017 - 13:54:05

Mordprozess: Mann soll schwangere Ehefrau erschossen haben. Auf einem Kölner Weihnachtsmarkt sei es Ende vergangenen Jahres zu einer Auseinandersetzung gekommen, weil die im fünften Monat schwangere Frau einen Glühwein trinken wollte, hieß es in der Anklageschrift. Der Streit eskalierte demnach, die Frau äußerte Trennungsabsichten. Der Mann schoss ihr laut Anklage zweimal in Brust und Kopf. Ihm wird zudem vorgeworfen, durch die Schüsse auch «die Schwangerschaft abgebrochen» zu haben.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Schülerin vor 24 Jahren vergewaltigt - Angeklagter gesteht. Zu der «unmenschlichen Tat» sei es nach massivem Alkoholkonsum gekommen, sagte der heute 47-Jährige vor dem Landgericht. Er bitte um Vergebung. Die heute 38 Jahre alte Frau war als Nebenklägerin nicht persönlich zum Prozess erschienen. Sichergestellte DNA-Spuren führten zwei Jahre nach der Tat zu einem ersten Prozess. Der damalige Angeklagte erhielt fünf Jahre Haft. 2008 wurde ein zweiter Täter zu einer Jugendstrafe von knapp drei Jahren verurteilt. Berlin ? Mehr als 20 Jahre nach der Vergewaltigung eines damals 14-jährigen Mädchens in einer Berliner Gartenlaube hat der Prozess gegen den dritten mutmaßlichen Täter mit einem Geständnis begonnen. (Politik, 24.11.2017 - 15:12) weiterlesen...

Berufungsgericht - Haftstrafe für Oscar Pistorius mehr als verdoppelt. Nach den tödlichen Schüssen auf seine Freundin wurde er zu einer milden Haftstrafe verurteilt. Das ist nun Geschichte. Der Fall Oscar Pistorius beschäftigt Südafrikas Gerichte seit vier Jahren. (Politik, 24.11.2017 - 10:38) weiterlesen...

Berufung - Haftstrafe für Oscar Pistorius mehr als verdoppelt. Nach den tödlichen Schüssen auf seine Freundin wurde er zu einer milden Haftstrafe verurteilt. Das ist nun Geschichte. Der Fall Oscar Pistorius beschäftigt Südafrikas Gerichte seit vier Jahren. (Politik, 24.11.2017 - 10:34) weiterlesen...

Berufungsgericht verlängert Haftstrafe für Pistorius. Die Vorinstanz hatte das Strafmaß noch auf sechs Jahre angesetzt, eine Entscheidung, die die Staatsanwaltschaft als schockierend milde bezeichnet hatte. Deswegen war sie in Berufung gegangen. Pistorius hatte am Valentinstag 2013 seine damalige Freundin Reeva Steenkamp in seinem Haus mit vier Schüssen durch eine Toilettentür getötet. Bloemfontein - Das oberste Berufungsgericht Südafrikas hat den den früheren Spitzensportler Oscar Pistorius wegen Totschlags zu 13 Jahren und fünf Monaten Haft verurteilt. (Politik, 24.11.2017 - 10:10) weiterlesen...

Berufung - Berufungsgericht verlängert Haftstrafe für Oscar Pistorius. Nach den tödlichen Schüssen auf seine Freundin wurde er zu einer milden Haftstrafe verurteilt. Das ist nun Geschichte. Der Fall Oscar Pistorius beschäftigt Südafrikas Gerichte seit vier Jahren. (Politik, 24.11.2017 - 09:40) weiterlesen...

Berufung - Berufungsgericht verlängert Haftstrafe für Pistorius. Die Entscheidung vom Freitag erhöhte das Strafmaß der vorherigen Instanz von sechs Jahren Haft deutlich. Bloemfontein - Das oberste Berufungsgericht Südafrikas hat den den früheren Spitzensportler Oscar Pistorius wegen Totschlags zu 13 Jahren und fünf Monaten Haft verurteilt. (Politik, 24.11.2017 - 09:14) weiterlesen...