Parteien, AfD

Köln - In Köln beginnt am Vormittag der von massiven Protesten begleitete Bundesparteitag der AfD.

22.04.2017 - 02:56:06

Demos und Machtkampf - AfD-Parteitag beginnt in Köln. Die 600 Delegierten wollen bei dem Treffen über ein Wahlprogramm beraten und über die Aufstellung eines Spitzenteams. Die Parteiführung ist heillos zerstritten. AfD-Chefin Frauke Petry hatte jüngst betont, dass sie für eine Spitzenkandidatur nicht zur Verfügung stehe. Sie will vom Parteitag aber eine Richtungsentscheidung über den künftigen Kurs erzwingen. Ob es zum Bruch zwischen dem rechtsnationalen Flügel und den «Realpolitikern» um Petry kommt, blieb vorher offen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Zeitung: Vorsitzende der Christen in der AfD verlässt die Partei Nach den Parteiaustritten der ehemaligen AfD-Vorsitzenden Frauke Petry und zahlreicher weiterer Politiker verliert die Partei offenbar ein weiteres prominentes Mitglied. (Politik, 16.10.2017 - 18:16) weiterlesen...

Unterstützung für Höcke wächst - AfD sieht in Petrys Blauer Partei keine ernste Konkurrenz. Spitzenmann Gauland sieht für eine weitere Partei allerdings keine Marktlücke. Viele prominente Mitglieder kehren der AfD den Rücken - und kritisieren ihren rechten Kurs. (Politik, 14.10.2017 - 18:54) weiterlesen...

UNterstützung für Höcke wächst - AfD sieht in Petrys Blauer Partei keine ernste Konkurrenz. Spitzenmann Gauland sieht für eine weitere Partei allerdings keine Marktlücke. Viele prominente Mitglieder kehren der AfD den Rücken - und kritisieren ihren rechten Kurs. (Politik, 14.10.2017 - 15:04) weiterlesen...

AfD-Politiker fordern Ende des Höcke-Ausschlussverfahrens. Die Partei schulde Höcke kein Ausschlussverfahren, sondern Anerkennung und Dank, weil er ganz entscheidenden Anteil am AfD-Erfolg bei der Bundestagswahl habe. Das sagte der baden-württembergische Landeschef Ralf Özkara dem «Spiegel». Berlin - In der AfD mehren sich Stimmen, das Parteiausschlussverfahren gegen den Thüringer Landesvorsitzenden Björn Höcke zu beenden. (Politik, 14.10.2017 - 09:52) weiterlesen...

Richtungsstreit - Immer mehr AfD-Politiker gegen Höcke-Ausschlussverfahren Berlin - In der AfD mehren sich Stimmen, das Parteiausschlussverfahren gegen den Thüringer Landesvorsitzenden Björn Höcke zu beenden. (Politik, 14.10.2017 - 09:40) weiterlesen...

Gauland: Für Petrys Partei gibt es keine Marktlücke. Er sehe im Moment keine Marktlücke für diese Partei, sagte der AfD-Bundestagsfraktionschef Alexander Gauland der Deutschen Presse-Agentur. Das habe schon Bernd Lucke lernen müssen - zwischen CDU, FDP und AfD sei kein Platz. Petry hatte kurz nach der Bundestagswahl ihren Austritt aus der AfD erklärt. Später kündigte sie die Gründung eines Bürgerforums und einer neuen Partei mit dem Namen «Die Blaue Partei» an. Berlin - Die AfD-Spitze hält es für ausgeschlossen, dass sich die Partei von Frauke Petry zu einer ernsthaften Konkurrenz mausern könnte. (Politik, 14.10.2017 - 05:00) weiterlesen...