Parteien, AfD

Köln - In Köln beginnt am Vormittag der von massiven Protesten begleitete Bundesparteitag der AfD.

22.04.2017 - 02:56:06

Demos und Machtkampf - AfD-Parteitag beginnt in Köln. Die 600 Delegierten wollen bei dem Treffen über ein Wahlprogramm beraten und über die Aufstellung eines Spitzenteams. Die Parteiführung ist heillos zerstritten. AfD-Chefin Frauke Petry hatte jüngst betont, dass sie für eine Spitzenkandidatur nicht zur Verfügung stehe. Sie will vom Parteitag aber eine Richtungsentscheidung über den künftigen Kurs erzwingen. Ob es zum Bruch zwischen dem rechtsnationalen Flügel und den «Realpolitikern» um Petry kommt, blieb vorher offen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Wenig Grund zum Optimismus - AfD vor NRW-Landtagswahl mit schwerem Stand. Das Scheitern von Bundesparteichefin Petry beim Kölner Parteitag trifft auch ihren Ehemann und NRW-Spitzenkandidaten Pretzell. Umfragen weisen nach unten. Die AfD in NRW hat gut zwei Wochen vor der Landtagswahl wenig Grund zum Optimismus. (Politik, 26.04.2017 - 12:16) weiterlesen...

«Unfassbar und abscheulich» - Schulz verurteilt AfD-Aufruf zu Kirchenaustritt scharf. Das sei ein ungeheuerlicher Angriff auf die Kirchen. Berlin - SPD-Chef Martin Schulz hat Aufrufe aus der AfD-Spitze zum Kirchenaustritt scharf verurteilt. (Politik, 25.04.2017 - 06:58) weiterlesen...

INSA-Umfrage: Union und AfD unverändert Laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA halten CDU/CSU (34 Prozent), FDP (6,5 Prozent) und AfD (10 Prozent) ihre Ergebnisse aus der Vorwoche. (Politik, 25.04.2017 - 00:01) weiterlesen...

AfD-Chefin Petry hält an Richtungsdiskussion fest. Dass die AfD beim Parteitag am Wochenende nicht dazu bereit gewesen sei, bedeute nicht, dass eine Richtungsentscheidung nicht getroffen werde, sagte Petry im ZDF mit Blick auf den abgelehnten «Zukunftsantrag». Sie werde sich in den nächsten Monaten dafür einsetzten, dass über die Frage auf allen Ebenen diskutiert und eine Entscheidung bald gefällt werde. Petry war mit ihrem Versuch gescheitert, die AfD auf einen «realpolitischen» Kurs einzuschwören und damit koalitionsfähig zu machen. Berlin - AfD-Chefin Frauke Petry hält Debatten über die Richtung der Partei weiter für wichtig. (Politik, 24.04.2017 - 09:50) weiterlesen...

Petry: Diskussion um Zukunft der AfD nicht vom Tisch AfD-Chefin Frauke Petry will weiter über die zukünftige Ausrichtung ihrer Partei diskutieren. (Politik, 24.04.2017 - 09:05) weiterlesen...

Spitzenduo Gauland und Weidel - Meuthen will AfD nach turbulentem Parteitag befrieden. Jetzt setzt Bundesparteichef Meuthen auf eine Ende der Querelen. Doch der rechtsnationale Flügel stichelt gleich wieder gegen die geschwächte Ko-Vorsitzende Petry. Auf dem Bundesparteitag der AfD in Köln ging es hoch her. (Politik, 24.04.2017 - 07:04) weiterlesen...