Computer, Internet

Köln - Ein alter Apple-Computer ist in Köln für 110 000 Euro versteigert worden.

20.05.2017 - 14:14:04

Alter «Apple I» in Köln für 110 000 Euro versteigert. Das Modell stammt aus den 1970er Jahren. Es steht für die Anfänge der Verbreitung von Heimcomputern. Weltweit seien nur noch acht funktionstüchtige «Apple I»-Computer aus der Gründerzeit der Firma erhalten. Das erklärte das auf Technik spezialisierte Auktionshaus Breker. In den vergangenen Jahren hatte es bereits mehrere «Apple I»-Geräte versteigert. Die Höchstgebote lagen bei bis zu 500 000 Euro.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Google verdaut EU-Rekordstrafe in einem Quartal. Der Gewinneinbruch fiel sogar geringer aus als von Analysten erwartet. Der Alphabet-Gewinn fiel im zweiten Quartal im Jahresvergleich um 28 Prozent auf 3,5 Milliarden Dollar, wie der Internetkonzern nach US-Börsenschluss mitteilte. Die EU-Kommission brummte Alphabet im Juni eine Wettbewerbsstrafe von 2,42 Milliarden Euro auf. Ohne diese hätte Alphabet unterm Strich 6,3 Milliarden Dollar verdient. Die Anleger machen sich allerdings Sorgen um zukünftiges Wachstum. Mountain View - Google hat die Rekord-Strafe der EU-Kommission in nur einem Quartal verdaut. (Politik, 25.07.2017 - 10:02) weiterlesen...

Gewinneinbruch moderat - Google verdaut EU-Rekordstrafe in einem Quartal. Auch eine EU-Rekordstrafe hinterlässt zwar Spuren in der Quartalsbilanz, hebt sie aber nicht aus den Angeln. Die Aktie fällt dennoch deutlich. Der US-Internetriese Alphabet wächst dank des florierenden Werbegeschäfts seiner Tochter Google weiter stark. (Wirtschaft, 25.07.2017 - 09:30) weiterlesen...

Google-Mutter - EU-Kartellstrafe lässt Gewinn von Alphabet einbrechen. Allerdings macht eine Rekordstrafe der EU-Kommission einen Strich durch die Quartalsbilanz. Die Aktie fällt nachbörslich deutlich. Der US-Internetriese Alphabet verzeichnet dank des florierenden Werbegeschäfts seiner Tochter Google weiter starkes Wachstum. (Wirtschaft, 25.07.2017 - 09:20) weiterlesen...

Nach mehr als 30 Jahren - Microsoft bereitet Ende des Programm-Klassikers «Paint» vor. Der Konzern setzte den Klassiker auf die Liste veralteter Software bei seinem nächsten Update des Betriebssystems Windows 10 im Herbst. Redmond - Die Zeit von Microsofts Grafik-Programm «Paint» läuft nach mehr als 30 Jahren ab. (Wissenschaft, 24.07.2017 - 16:40) weiterlesen...

Studie - Jedes zweite Unternehmen Opfer von digitalen Attacken Berlin - Ein Schaden von rund 55 Milliarden Euro pro Jahr ist deutschen Unternehmen einer Studie zufolge in den letzten beiden Jahren durch Sabotage, Spionage und Datendiebstahl entstanden. (Wirtschaft, 21.07.2017 - 11:00) weiterlesen...

Jedes zweite Unternehmen Opfer von Spionage oder Diebstahl. Mehr als die Hälfte der Unternehmen sei schon einmal Opfer geworden, heißt es in der Studie des Digitalverbandes Bitkom. Die Autoren sprechen sich für einen ganzheitlichen und nachhaltigen Schutz aus. Dazu gehörten nicht nur Maßnahmen in der IT, sondern auch entsprechende Pläne in der Organisation und beim Personal. Berlin - Ein Schaden von rund 55 Milliarden Euro pro Jahr entsteht deutschen Unternehmen durch Sabotage, Spionage und Datendiebstahl. (Politik, 21.07.2017 - 10:52) weiterlesen...