Konflikte, EU

Kiew - Nach dem Tod eines OSZE-Beobachters in der Ostukraine hat die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini eine vollständige Waffenruhe und den Abzug von Kriegsgerät gefordert.

24.04.2017 - 09:00:06

Mogherini fordert vollständige Waffenruhe im Donbass. «Ich kann nicht genug betonen, wie dringend das ist», sagte sie der Agentur Interfax vor einem Treffen mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow in Moskau. Gestern war erstmals ein Mitarbeiter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa in der Ostukraine getötet worden. Nach OSZE-Angaben ist der Tote ein Amerikaner, zwei Verletzte kommen aus Deutschland und Tschechien.

@ dpa.de