Regierung, Parteien

Kiel - Die Spitzen von CDU, Grünen und FDP in Schleswig-Holstein haben in Kiel den Koalitionsvertrag offiziell unterzeichnet.

27.06.2017 - 10:46:06

Kieler «Jamaika»-Koalitionsvertrag unterzeichnet. Zuvor hatten die drei Parteien den Weg dafür freigemacht, per Mitgliederentscheid oder Parteitagsbeschluss. Morgen will sich der CDU-Landesvorsitzende Daniel Günther im Landtag zum neuen Ministerpräsidenten wählen lassen. Die neuen Koalitionspartner verfügen im Parlament über 44 der 73 Mandate.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Porträt - Kretschmer: Ein Wahlverlierer könnte Regierungschef werden. Jetzt greift der 42-Jährige in Sachsen nach der Macht. Er gilt als gut vernetzt und hat durch seine langjährige Tätigkeit im Bundestag beste Kontakte nach Berlin. (Politik, 18.10.2017 - 21:46) weiterlesen...

Fragen und Antworten - Wie baut man eine Koalition?. Am Mittwoch beginnen die Gespräche zwischen Union, FDP und Grünen endlich offiziell. Erst sondieren, dann verhandeln: So soll die neue Regierung entstehen. Seit Wochen redet Deutschland über eine Jamaika-Koalition. (Politik, 18.10.2017 - 15:52) weiterlesen...

Hintergrund - Knackpunkte und Gemeinsamkeiten bei Schwarz-Gelb-Grün. Besonders tief dürften die Jamaika-Parteien diese Woche noch nicht einsteigen in die Inhalte. Denn das wird kompliziert. Berlin - Von diesem Mittwoch an reden Union, FDP und Grüne über ein Regierungsbündnis. (Politik, 18.10.2017 - 11:08) weiterlesen...

Misstrauen und Pragmatismus - Die Jamaika-Parteien vor der Sondierung. Aber jetzt müssen sie nun mal versuchen, zusammenzufinden. CSU-Chef Seehofer und die Grünen schauen sich schon mal in die Augen. Für alle steht viel auf dem Spiel. Niemand wollte eine Jamaika-Koalition, das haben Union, FDP und Grüne in den vergangene Wochen zigmal betont. (Politik, 18.10.2017 - 08:20) weiterlesen...

Giegold: Grün-schwarze Regierung in Stuttgart Vorbild für Berlin Der Europaabgeordnete und einstige Spitzenkandidat der Grünen bei der Europawahl, Sven Giegold, sieht die grün-schwarze Landesregierung in Baden-Württemberg als Vorbild für eine mögliche Jamaika-Koalition in Berlin: "Wie in Baden-Württemberg können auch auf Bundesebene durch eine Zusammenarbeit zwischen der rechten und der linken Mitte Lösungen herauskommen, die das Land weiter bringen", sagte Giegold der "Heilbronner Stimme" (Mittwoch). (Politik, 18.10.2017 - 03:01) weiterlesen...

Pfleger und Ärzte fordern Reformen im Gesundheitssystem. Der Präsident des Deutschen Pflegerates, Franz Wagner, sagte der «Bild»-Zeitung , in der Pflege seien bessere Arbeitsbedingungen, eine bessere Bezahlung, mehr Eigenverantwortung und mehr Mitarbeiter notwendig. «Wir nehmen die Bundeskanzlerin in die Pflicht, ihre Versprechungen vor der Bundestagswahl jetzt in Taten umzusetzen - schnell und spürbar», betonte Wagner. Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery verlangte «Sofortmaßnahmen im Kampf gegen den Ärztemangel». Berlin - Ärzte und Pfleger dringen auf Reformen im Gesundheitssystem durch die künftige Bundesregierung. (Politik, 18.10.2017 - 00:04) weiterlesen...