Fußball, Bundesliga

Keine Bewegtbilder vom Videobeweis in den Stadien zum Ligastart

16.08.2017 - 18:38:06

Keine Bewegtbilder vom Videobeweis in den Stadien zum Ligastart. Berlin - Fußball-Fans müssen zum Saisonstart in der Bundesliga noch auf Bewegtbilder vom einem möglichen Videobeweis auf den Stadionleinwänden verzichten. Die Zuschauer werden über die Überprüfung einer Schiedsrichter-Entscheidung zunächst durch ein entsprechendes Logo auf den Videowänden informiert, wie die dpa mitteilte. Auf Bewegtbilder werde an den ersten beiden Spieltagen noch verzichtet - unter anderem aus technischen Gründen. Mit dem Start der 55. Bundesliga-Spielzeit beginnt am Freitag die Pilotphase zum Einsatz des Videoassistenten.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Krise des HSV nach 1:3 in Mönchengladbach verschärft. Mit dem hochverdienten 3:1-Heimsieg rückte die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking am Abend auf Tabellenplatz vier vor. Die Hanseaten bleiben zunächst 16., sie müssten aber auf einem direkten Abstiegsplatz überwintern, wenn Werder Bremen am Samstag gegen Mainz nicht verliert. Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbach hat die Krise des Hamburger SV in der Fußball-Bundesliga vor der Winterpause noch verschärft. (Politik, 15.12.2017 - 22:46) weiterlesen...

Raffael trifft doppelt - Gladbach vergrößert Hamburger Abstiegssorgen Mönchengladbach - Nach vier sieglosen Spielen in Serie überwintert der Hamburger SV in akuter Abstiegsnot. (Sport, 15.12.2017 - 22:26) weiterlesen...

1. Bundesliga: Mönchengladbach gewinnt gegen Hamburg Am 17. (Sport, 15.12.2017 - 22:25) weiterlesen...

2. Bundesliga: Braunschweig verliert gegen Düsseldorf Am 18. (Sport, 15.12.2017 - 20:30) weiterlesen...

Vor Bundesliga-Freitagsspiel - HSV-Verteidiger Diekmeier zu Platz 16: «Zum Kotzen». Mit unterschiedlichen Prämissen eröffnen Mönchengladbach und der Hamburger SV am Freitagabend den 17. Bundesligaspieltag: Die Borussia hat unmittelbaren Kontakt zu den Europacupplätzen. Der HSV ist 16. und befindet sich laut Trainer Gisdol in einer gefährlichen Lage. Vor Bundesliga-Freitagsspiel - HSV-Verteidiger Diekmeier zu Platz 16: «Zum Kotzen» (Sport, 15.12.2017 - 07:06) weiterlesen...

Erneut Abstiegskampf - HSV-Verteidiger Dennis Diekmeier zu Platz 16: «Zum Kotzen». Mit unterschiedlichen Prämissen eröffnen Mönchengladbach und der Hamburger SV am Freitagabend den 17. Bundesligaspieltag: Die Borussia hat unmittelbaren Kontakt zu den Europacupplätzen. Der HSV ist 16. und befindet sich laut Trainer Gisdol in einer gefährlichen Lage. Erneut Abstiegskampf - HSV-Verteidiger Dennis Diekmeier zu Platz 16: «Zum Kotzen» (Sport, 15.12.2017 - 05:02) weiterlesen...