Extremismus, Terrorismus

Karlsruhe - Sechs Monate nach dem Messerangriff einer 15-jährigen IS-Sympathisantin auf einen Polizisten in Hannover hat die Bundesanwaltschaft Anklage wegen versuchten Mordes erhoben.

29.08.2016 - 14:00:07

Messerattacke auf Polizisten: Jugendliche IS-Sympathisantin angeklagt. Die Tat sei eine «Märtyreroperation» für die Terrormiliz Islamischer Staat gewesen, erklärte die Behörde. Deshalb wird der heute 16-jährigen Safia S. außerdem die Unterstützung einer ausländischen terroristischen Vereinigung zur Last gelegt. Die Bundesanwaltschaft klagte gleichzeitig einen 19-Jährigen an, der von den Plänen des Mädchens gewusst haben soll.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Trotz Aufhebung von Haftbefehl - Terrorverdächtiger Tunesier in Abschiebehaft. Kommt Haikel S. nun frei? Vorerst nicht. Er gilt als hochgradig gefährlicher Islamist, wird eines schweren Anschlags in Tunis verdächtigt und saß bisher in Deutschland in U-Haft - doch der Haftbefehl gegen ihn ist aufgehoben. (Politik, 18.08.2017 - 17:20) weiterlesen...

Frankfurt am Main - Terrorverdächtiger Tunesier muss in Abschiebehaft. Die Behörden halten ihn für sehr gefährlich. Ein Haftbefehl wegen Terrorverdachts wurde aber aufgehoben. Ein Richter in Frankfurt muss über die Abschiebehaft für einen Tunesier entscheiden. (Politik, 18.08.2017 - 14:12) weiterlesen...

Frankfurt am Main - Abschiebehaft oder Freiheit? Terrorverdächtiger vor Gericht. Die Behörden halten ihn für sehr gefährlich. Ein Haftbefehl wegen Terrorverdachts wurde aber aufgehoben. Ein Richter in Frankfurt muss über die Abschiebehaft für einen Tunesier entscheiden. (Politik, 18.08.2017 - 07:10) weiterlesen...

Gericht entscheidet über Abschiebehaft gegen Tunesier. könnte heute wieder auf freien Fuß kommen. Das Amtsgericht Frankfurt entscheidet im Laufe des Tages voraussichtlich über einen Antrag der Ausländerbehörde der Stadt auf Abschiebehaft. Zuvor war ein Haftbefehl gegen den 36-Jährigen aufgehoben worden. Er saß wegen Terrorverdachts seit rund einem halben Jahr in Untersuchungshaft. Ihm wurde vorgeworfen, für die Terrormiliz Islamischer Staat in Deutschland einen Anschlag vorbereitet zu haben. Frankfurt/Main - Der nach Behördeneinschätzung hochgefährliche Tunesier Haikel S. (Politik, 18.08.2017 - 03:48) weiterlesen...