Unfälle, Verkehr

Jugendliche feiern am Flussufer, Passanten sind auf der Straße unterwegs.

05.08.2017 - 08:32:07

Schülerin stirbt - Autos fahren in Menschengruppen: Eine Tote und Verletzte. Dann passiert das Unfassbare: Autos krachen in die Menschen. In Bayern überlebt eine 15-Jährige das Unglück nicht.

Garching an der Alz/Berlin - In Bayern und Berlin sind am Freitagabend zwei Autos von ihrem Weg abgekommen und sind in zwei Menschengruppen geprallt. Eine Schülerin stirbt in Garching an der Alz an ihren Verletzungen, insgesamt werden mehr als zehn Menschen verletzt.

Ein Wagen stürzte in Bayern in der Nähe eines Freibades in eine Gruppe feiernder Jugendlicher. Das Fahrzeug kam von einem Feldweg ab und fiel eine etwa sechs Meter hohe Böschung hinunter, wie die Polizei mitteilte. Das Auto landete am Ufer der Alz, wo fünf Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren feierten.

Zwei Jugendliche waren unter dem Wagen eingeklemmt. Eine 15 Jahre alte Schülerin sei wenig später gestorben, hieß es. Ein 16-Jähriger wurde am Freitagabend mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der 27-jährige Autofahrer und seine vier Begleiterinnen im Alter zwischen 22 und 25 Jahren kamen mit leichteren Blessuren davon.

Warum der Fahrer in der Gemeinde Garching an der Alz im Landkreis Altötting die Kontrolle über seinen Wagen verlor, war noch unklar.

In Berlin-Neukölln raste am Freitagabend ein Auto in eine Menschengruppe. «Bei dem Unfall wurden sechs Menschen verletzt, drei erlitten schwere Verletzungen und kamen ins Krankenhaus», sagte ein Sprecher der Polizei am Morgen.

Der Fahrer habe bei einem misslungenen Ausweichmanöver auf der Hermannstraße die Kontrolle über seinen Wagen verloren und sei in die Menschenmenge gefahren, hieß es weiter.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bewährungsstrafe für Unfalltod von achtfachen Eltern. Das Amtsgericht Korbach in Hessen sprach den 58-Jährigen der fahrlässigen Tötung und Körperverletzung schuldig. Der Unfall sei Folge eines «Augenblicksversagens» gewesen, das auch anderen Fahrern hätte passieren können, sagte der Strafrichter. Allerdings habe dieser Moment eine Familie zerstört. Das getötet Paar hinterließ insgesamt acht Kinder, gemeinsame sowie Kinder aus früheren Beziehungen. Korbach - Nach dem Unfalltod eines Elternpaars, das insgesamt acht Kinder hinterließ, hat der Fahrer eines Kleintransporters eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und neun Monaten erhalten. (Politik, 21.08.2017 - 15:16) weiterlesen...

Mann rast in Autobahn-Raststätte - vier Schwerverletzte. Er selbst und drei andere Menschen wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Der Mann hatte gestern während der Abfahrt auf die Raststätte an der A5 Darmstadt-Kassel beschleunigt statt abzubremsen. Er bretterte gegen drei Autos und einen Lkw und kam schließlich auf einem Grünstreifen zum Stehen. Der Fahrer, seine Beifahrerin, ein Mann, der in seinem Auto saß und eine junge Frau, die zwischen zwei Wagen stand, wurden schwer verletzt. Gießen - Ein 77-Jähriger ist in die Autobahn-Raststätte Wetterau Ost in Hessen gerast. (Politik, 20.08.2017 - 11:40) weiterlesen...

Trauerfeier nach Unfall mit Müllwagen. Mötzingen - Nach dem tödlichen Unfall mit einem Müllwagen ist heute in Mötzingen im Kreis Böblingen die Beerdigung der fünf Opfer geplant. Bei der Trauerfeier werden bis zu 2000 Teilnehmer erwartet. Die Fahrerin des Autos und ihre Schwester stammten aus der zweitgrößten deutschen Zirkusfamilie Frank. Die Familie hatte bis vor einigen Jahren den Zirkus Charles Monti betrieben. Die Trauerfeier wird von Zirkusseelsorger Johannes Bräuchle abgehalten. Ein Müllfahrzeug war am 11. August in Nagold beim Abbiegen auf das Auto der Familie gestürzt. Trauerfeier nach Unfall mit Müllwagen (Politik, 19.08.2017 - 04:44) weiterlesen...

A2 nach tödlichem Unfall voll gesperrt. Ein Mann habe sich mit seinem Wagen in der Nacht mehrmals überschlagen und sei dabei ums Leben gekommen, teilte die Polizei mit. Nähere Auskünfte zu dem Unfall bei Auetal konnte sie wegen Dunkelheit und starken Regens zunächst nicht machen. Die Unfallaufnahme und die Aufräumarbeiten sollten den Angaben zufolge mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Hannover - Nach einem tödlichen Verkehrsunfall auf der A2 in Niedersachsen ist die Autobahn an der Unglücksstelle voll gesperrt worden. (Politik, 19.08.2017 - 03:50) weiterlesen...

Nach Auffahrunfall - Autofahrer wenden in Rettungsgasse auf Autobahn. Danach fuhren sie entgegen der Fahrtrichtung über eine Ausfahrt ab, wie die Polizei mitteilte. Oldenburg - In der Rettungsgasse eines Staus haben mehrere Auto- und Lastwagenfahrer nach einem schweren Unfall auf der Autobahn 29 in Oldenburg gewendet. (Politik, 17.08.2017 - 14:00) weiterlesen...

Ermittlungsverfahren nach Auto-Attacke in Frankreich. Ein Richter ordnete zudem Untersuchungshaft für den 32-Jährigen an, wie die Staatsanwaltschaft von Meaux mitteilte. Gegen ihn wird insbesondere wegen Mordes und versuchten Mordes ermittelt. Der Mann steuerte sein Auto nach Darstellung der Ermittler absichtlich in die Terrasse der Pizzeria. Das Motiv blieb bislang unklar, die Ermittler hatten einen terroristischen Hintergrund komplett ausgeschlossen. Meaux - Die französische Justiz hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann eingeleitet, der mit einem Auto in eine Pizzeria gerast ist und eine Zwölfjährige getötet hat. (Politik, 16.08.2017 - 23:08) weiterlesen...