International, USA

Jerusalem - US-Präsident Donald Trump ist in den Palästinensischen Autonomiegebieten eingetroffen.

23.05.2017 - 09:14:05

Trump trifft in Bethlehem ein. Er wurde von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas empfangen, im Anschluss war eine Unterredung der beiden geplant. Abbas hatte Trump zuletzt Anfang Mai im Weißen Haus in Washington besucht. Der Palästinenserchef unterstrich dabei seine Forderung nach einer Zwei-Staaten-Lösung gemäß den Grenzen von 1967. Im Anschluss an das Treffen fliegt Trump zurück nach Jerusalem. Dort will er in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem einen Kranz niederlegen und im Israel-Museum eine Rede halten.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

US-Regierung stimmt Verkauf von Raketenabwehrsystem an Polen zu. Das teilte das Amt für Sicherheitszusammenarbeit mit. Das Geschäft hätte ein Volumen von 10,5 Milliarden US-Dollar. Der Kongress muss noch zustimmen. Die USA und Polen hatten sich während des Besuchs von Präsident Donald Trump in Warschau im Juli auf den Waffendeal geeinigt. Die «Patriots» sollen Teil der polnischen Verteidigung gegen mögliche Aggressionen aus Russland sein. Washington - Das US-Außenministerium hat dem Verkauf eines Raketenabwehrsystems vom Typ «Patriot» an Polen zugestimmt. (Politik, 17.11.2017 - 23:54) weiterlesen...

Nach zwei Wochen - Trump beendet Asien-Reise. Zum Abschluss sollte es noch einen Gipfel in Manila geben. Der US-Präsident gibt sich zufrieden. Aber um eine Klarstellung kommt er nicht herum. Fast zwei Wochen lang war Donald Trump auf Asien-Tour. (Politik, 14.11.2017 - 15:32) weiterlesen...

Trump beendet Asien-Reise mit weiterem Gipfel. Zum Abschluss nahm Trump in der Hauptstadt Manila kurz an einem Treffen mit Staats- und Regierungschefs aus Ostasien teil, darunter auch Chinas Premierminister Li Keqiang. MANILA - Mit einem weiteren Gipfeltreffen auf den Philippinen hat US-Präsident Donald Trump am Dienstag seine Asien-Reise beendet. (Wirtschaft, 14.11.2017 - 10:50) weiterlesen...

Während der Demo. Hinter ihr Plakate, auf denen der philippinische Präsident Duterte und US-Präsident Trump zu sehen sind. Eine Demonstrantin während eines Protests gegen den Asean-Gipfel in Manila (Philippinen). (Media, 14.11.2017 - 08:18) weiterlesen...

Überraschende Erklärung - Duterte und Trump betonen Bedeutung der Menschenrechte Manila - Die Präsidenten der USA und der Philippinen, Donald Trump und Rodrigo Duterte, haben die Bedeutung der Menschenrechte betont. (Politik, 14.11.2017 - 08:00) weiterlesen...

Trump und Duterte betonen Bedeutung der Menschenrechte. In einer gemeinsamen Erklärung heißt es: «Die Menschenrechte und die Würde des menschlichen Lebens sind essenziell.» Beide Präsidenten hätten das auch bei ihrem Zweiergespräch am Tag zuvor betont. Duterte steht wegen eines brutalen Vorgehens gegen Drogenhändler und Süchtige, bei dem es schon Tausende Tote gab, in der Kritik. Trump hält sich zum Abschluss einer langen Asien-Reise auf den Philippinen auf. Manila - Die Präsidenten der USA und der Philippinen, Donald Trump und Rodrigo Duterte, haben die Bedeutung der Menschenrechte betont. (Politik, 14.11.2017 - 02:50) weiterlesen...