Konflikte, Nahost

Jerusalem - Der US-Gesandte Jared Kushner hat politische Gespräche in Nahost aufgenommen.

24.08.2017 - 14:12:05

Trumps Schwiegersohn Kushner beginnt Nahost-Gespräche. Der 36-Jährige Schwiegersohn von US-Präsident Donals Trump traf in Tel Aviv zunächst den israelischen Regierungschef Netanjahu. Trump strebe ernsthaft «nach einer Lösung, die allen Menschen in dieser Region Frieden und Wohlstand bringen wird», sagte Kushner zu Beginn des Gesprächs. Die USA bemühen sich um eine Wiederaufnahme der seit mehr als drei Jahren brachliegenden Friedensverhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

30 Jahre Kampf. Gründungstag begangen. Die radikal-islamische Palästinenserorganisation bestreitet das Existenzrecht Israels. 30 Jahre Kampf: Inmitten der Jerusalem-Krise hat die Hamas ihren 30. (Media, 14.12.2017 - 17:00) weiterlesen...

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab. Wann sie wieder geöffnet würden, sei unklar, sagte eine Sprecherin der Armee. Einer der Grenzübergänge dient der Einfuhr von Waren, über den anderen kommen Personen mit einer Einreisegenehmigung nach Israel. Ein führender palästinensischer Politiker verurteilte die Entscheidung scharf. Die Schließung verhindere die Einfuhr von Grundversorgungsmitteln für die Bevölkerung und die Wirtschaft. Tel Aviv - Nach mehreren Raketenangriffen aus dem Gazastreifen hat die israelische Armee die einzigen beiden, bereits streng kontrollierten Grenzübergänge in das Küstengebiet komplett geschlossen. (Politik, 14.12.2017 - 16:28) weiterlesen...

Pence verschiebt Nahost-Reise - Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab. Israel reagiert auf weiteren Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen. Die Hamas ruft erneut zu einem «Freitag des Zorns» auf. US-Vizepräsident Pence verschiebt seine Reise ins Heilige Land wegen der amerikanischen Innenpolitik. (Politik, 14.12.2017 - 15:46) weiterlesen...

Jerusalem-Streit - Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab Tel Aviv - Nach mehreren Raketenangriffen aus dem Gazastreifen hat die israelische Armee die einzigen beiden, bereits streng kontrollierten Grenzübergänge in das Küstengebiet am Donnerstag komplett geschlossen. (Politik, 14.12.2017 - 13:32) weiterlesen...

Eskalation in Gaza - Israels Polizei verhaftet 67 Palästinenser nach Unruhen Tel Aviv - Die israelische Polizei hat nach den tagelangen Unruhen aufgrund der US-Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt 67 Palästinenser festgenommen. (Politik, 14.12.2017 - 12:06) weiterlesen...

Eskalation in Gaza - Israel greift nach Raketenangriffen mehrere Hamas-Ziele an Gaza/Tel Aviv - Nach neuen Raketenangriffen aus dem Gazastreifen hat Israels Luftwaffe drei Militäreinrichtungen der dort herrschenden radikal-islamischen Hamas bombardiert. (Politik, 14.12.2017 - 09:42) weiterlesen...