Medien, Konflikte

Istanbul - Nach der Festnahme ihres Chefredakteurs und zahlreicher weiterer Mitarbeiter gibt sich die Redaktion der regierungskritischen türkischen Zeitung «Cumhuriyet» kämpferisch.

01.11.2016 - 06:20:04

«Cumhuriyet»-Redaktion nach Festnahmen: «Wir geben nicht auf». Das Blatt erschien am Tag nach den Festnahmen mit der Schlagzeile: «Wir geben nicht auf». Neben dem roten Schriftzug «Cumhuriyet» stand in der Ausgabe von heute in Versalien und schwarz unterlegt: «Noch ein Schlag gegen die freie Presse». Das türkische Wort für «Schlag» (darbe) kann auch als «Putsch» übersetzt werden. Die Behörden hatten gestern 13 Mitarbeiter des Blattes festgenommen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!