Justiz, Medien

Istanbul - Die türkische Regierung hat Deutschland bislang keine kontinuierliche konsularische Betreuung des inhaftierten «Welt»-Korrespondenten Deniz Yücel zugesagt.

04.04.2017 - 14:48:05

Staatsminister: Nur einmalige Besuchserlaubnis für Yücel. «Die Zusage gilt jetzt erst einmal nur für den heutigen Tag», sagte Außenamts-Staatsminister Michael Roth im Generalkonsulat in Istanbul. Die türkischen Behörden hatten dem Auswärtigen Amt nach wochenlangem Ringen einen Besuch des deutsch-türkischen Journalisten gestattet. Heute traf Generalkonsul Georg Birgelen im Gefängnis in Silivri westlich von Istanbul mit Yücel zusammen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!