Justiz, Medien

Istanbul - Der deutsche Generalkonsul in Istanbul, Georg Birgelen, wird den deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel nach dpa-Informationen morgen im Gefängnis besuchen.

03.04.2017 - 12:52:05

Generalkonsul besucht Yücel im Gefängnis. Der Korrespondent der «Welt» ist seit fünf Wochen in Silivri bei Istanbul inhaftiert. Zuvor war er bereits zwei Wochen in Polizeigewahrsam. Die türkischen Behörden hatten dem Auswärtigen Amt gestern mitgeteilt, das Yücel ab sofort von der Botschaft betreut werden dürfe. Die deutschen Diplomaten in Istanbul hatten bisher keinerlei Zugang zu ihm. Dem Journalisten wird unter anderem Terrorpropaganda vorgeworfen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Appell des Vaters: Mesale Tolu «nicht hinter Gittern vergessen». «Mich als Vater interessiert nur, wie meine Tochter da rauskommt», sagte Ali Riza Tolu der dpa in Istanbul. Wie die Bundesregierung das erreiche, sei ihre Sache. Wichtig sei: «Mesale Tolu darf nicht hinter Gittern vergessen werden.» Der 32-Jährigen und weiteren 17 Angeklagten wird Terrorpropaganda und Mitgliedschaft in einer bewaffneten Terrororganisation vorgeworfen. Der Deutschen drohen bis zu 20 Jahre Haft. Istanbul - Nach der Entscheidung über eine Fortsetzung der Untersuchungshaft für Mesale Tolu hat der Vater der Deutschen mehr Einsatz der Bundesregierung für seine Tochter gefordert. (Politik, 12.10.2017 - 18:56) weiterlesen...

Mesale Tolu beteuert ihre Unschuld - U-Haft wird fortgesetzt. Am ersten Verhandlungstag lehnte das Gericht den Antrag von Tolus Anwälten ab, ihre Mandantin bis zu einem Urteil auf freien Fuß zu setzen. Die Angeklagte hatte die gegen sie erhobenen Terrorvorwürfe zum Prozessauftakt zurückgewiesen. Ihr drohen nach Angaben ihrer Anwältin bis zu 20 Jahre Haft. Die Bundesregierung fordert die Freilassung Tolus und von zehn weiteren Deutschen, die derzeit in der Türkei aus politischen Gründen inhaftiert sind. Silivri - Die seit mehr als fünf Monaten in der Türkei inhaftierte deutsche Journalistin Mesale Tolu muss in Untersuchungshaft bleiben. (Politik, 11.10.2017 - 22:54) weiterlesen...

Mesale Tolu muss in Untersuchungshaft in der Türkei bleiben. Das Gericht in Silivri bei Istanbul folgte dem Antrag von Tolus Anwälten nicht, ihre Mandantin bis zu einem Urteil auf freien Fuß zu setzen. Das Gericht beschloss die Freilassung von acht Angeklagten, sechs weitere müssen in U-Haft bleiben, darunter Tolu. Die acht Beschuldigten, deren Freilassung verfügt wurde, dürfen bis zu einem Urteil das Land nicht verlassen und müssen sich regelmäßig bei der Polizei melden. Silivri - Die seit mehr als fünf Monaten in der Türkei inhaftierte deutsche Journalistin Mesale Tolu muss in Untersuchungshaft bleiben. (Politik, 11.10.2017 - 19:50) weiterlesen...

Prozess: Mesale Tolu fordert Freilassung und Freispruch. «Ich fordere meine Freilassung und meinen Freispruch», sagte Tolu beim ersten Verhandlungstag vor dem Gericht in Silivri bei Istanbul. Sie habe keine der genannten Straftaten begangen und habe keine Verbindung zu illegalen Organisationen. Die 32-Jährige gehört zu 18 Angeklagten, denen Terrorpropaganda und Mitgliedschaft in der linksextremen MLKP vorgeworfen werden. Ihr drohen bis zu 20 Jahre Haft. Silivri - Die in der Türkei inhaftierte deutsche Journalistin Mesale Tolu hat vor Gericht die gegen sie erhobenen Terrorvorwürfe zurückgewiesen. (Politik, 11.10.2017 - 16:00) weiterlesen...

Terrorprozess: Tolu fordert Freilassung und Freispruch. «Ich fordere meine Freilassung und meinen Freispruch», sagte Tolu beim ersten Verhandlungstag. «Ich habe keine der genannten Straftaten begangen und habe keine Verbindung zu illegalen Organisationen.» Tolu gehört zu 18 Angeklagten, denen Terrorpropaganda und Mitgliedschaft in der linksextremen MLKP vorgeworfen werden. Der Deutschen drohen nach Angaben ihrer Anwältin Kader Tonc bis zu 20 Jahre Haft. Silivri - Die in der Türkei inhaftierte deutsche Journalistin Mesale Tolu hat vor dem Gericht in Silivri bei Istanbul die gegen sie erhobenen Terrorvorwürfe zurückgewiesen. (Politik, 11.10.2017 - 12:48) weiterlesen...

Inhaftierte Journalistin - Prozess in der Türkei: Mesale Tolu fordert Freispruch. «Ich fordere meine Freilassung und meinen Freispruch», sagte Tolu heute beim ersten Verhandlungstag. Silivri - Die in der Türkei inhaftierte deutsche Journalistin Mesale Tolu hat vor dem Gericht in Silivri bei Istanbul die gegen sie erhobenen Terrorvorwürfe zurückgewiesen. (Politik, 11.10.2017 - 12:44) weiterlesen...