Bahn, Verkehr

Isenbüttel - Ein ICE ist auf dem Weg von Hannover nach Berlin nach einer Kollision mit einem Wildschwein auf offener Strecke liegengeblieben.

14.12.2016 - 02:22:07

ICE kollidiert mit Wildschwein und bleibt liegen. Wie die Bundespolizei in der Nacht mitteilte, wurden die Passagiere nach dem Zwischenfall bei Isenbüttel im Landkreis Gifhorn am Abend über eine Notbrücke in einen Ersatzzug gebracht, mit dem sie ihre Reise fortsetzten. Wie lange die Zwangspause dauerte, blieb zunächst unklar. Der Unfall ereignete sich laut Bundespolizei um 21.30 Uhr.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Offenbar Tote und Verletzte - Schweres Bahnunglück in den USA. Nach ersten Informationen der Sicherheitsbehörden gab es bei dem Unglück Berichte über Tote und Verletzte. Tacoma - Im US-Bundesstaat Washington ist südlich der Stadt Seattle ein Zug entgleist und teilweise auf eine Autobahn gestürzt. (Politik, 18.12.2017 - 19:00) weiterlesen...

Schweres Bahnunglück in den USA - Berichte über Tote und Verletzte. Nach ersten Informationen der Sicherheitsbehörden gab es bei dem Unglück am frühen Morgen Ortszeit Berichte über Tote und Verletzte. Fotos der Polizei zeigten einen Waggon des Zuges, der auf die Interstate 5 gekippt war. Der Unfall ereignete sich nahe der Stadt Tacoma. Der Sheriff des Bezirks Pierce twitterte: «Verletzte und Tote gemeldet, Zahlen folgen». In einer weiteren Nachricht hieß es, auf der Interstate-Fahrbahn seien mehrere Autoinsassen verletzt worden. Tacoma - Im US-Bundesstaat Washington ist südlich der Stadt Seattle ein Zug entgleist und teilweise auf eine Autobahn gestürzt. (Politik, 18.12.2017 - 18:54) weiterlesen...

Sheriff: Berichte über Tote und Verletzte bei Bahnunglück in den USA. Ein Passagierzug entgleiste in der Nähe der Stadt Tacoma. Nach Angaben der Behörden und lokaler Medien geschah der Unfall am frühen Morgen Ortszeit. Der Sheriff des Bezirks Pierce schrieb auf Twitter, Menschen seien ums Leben gekommen und verletzt worden. Es gebe aber noch keine Zahlen. Der Zugbetreiber Amtrak bestätigte auf Twitter einen Zwischenfall. Fotos in sozialen Netzwerken zeigten einen Waggon des Zuges, der auf die vielbefahrene Autobahn I5 gestürzt war. Tacoma - Bei einem Zugunglück im US-Bundesstaat Washington hat es nach offiziellen Angaben Tote und Verletzte gegeben. (Politik, 18.12.2017 - 17:52) weiterlesen...

Bahnunglück in den USA - Waggon stürzt auf Autobahn. Nach Angaben der Behörden und lokaler Medien geschah der Unfall am frühen Morgen. Der Zugbetreiber Amtrak bestätigte auf Twitter einen Zwischenfall mit dem Zug 501. Fotos in sozialen Netzwerken zeigten einen Waggon des Zuges, der auf einen Highway gestürzt war. Berichte über Verletzte gibt es noch nicht. Rettungskräfte sind auf dem Weg zur Unglücksstelle. Tacoma - Ein Zug im US-Bundesstaat Washington ist in der Nähe der Stadt Tacoma entgleist. (Politik, 18.12.2017 - 17:34) weiterlesen...

Bahn: Nach Air-Berlin-Pleite mehr Fahrgäste im Fernverkehr. Insgesamt verzeichne man seit Oktober steigende Buchungszahlen - um «mehr als zehn Prozent für die nächsten Monate», sagte ein Sprecher der «Welt am Sonntag». Das gelte für alle wichtigen Fernverbindungen. «Im Oktober und November ist der Ticketabsatz im Fernverkehr gegenüber den Vorjahresmonaten um vier Prozent gestiegen», fügte er hinzu. Nach seinen Worten hängt das unter anderem mit der Air-Berlin-Pleite zusammen. Berlin - Die Deutsche Bahn hat nach der Insolvenz von Air Berlin einen Zuwachs an Fahrgästen auf ihren Fernverkehrsstrecken. (Politik, 16.12.2017 - 18:50) weiterlesen...

Mehr als zehn Prozent Zuwachs - Bahn zählt nach Air-Berlin-Pleite mehr Fahrgäste. Ein Sorgenkind ist die neue ICE-Strecke Berlin-München. Dennoch sieht es mit den Fahrgastzahlen insgesamt gut aus. Ein Grund ist eine Firmenpleite. Bei der Bahn läuft aktuell nicht alles rund. (Wirtschaft, 16.12.2017 - 17:26) weiterlesen...