Gesundheit, Krankenkassen

Immer mehr Menschen in Deutschland kommen im Alter in die Klinik - oft leiden sie an mehreren Krankheiten gleichzeitig.

19.07.2017 - 07:18:04

«Ein gefährlicher Ort» - Immer mehr ältere Menschen im Krankenhaus. Experten haben große Zweifel, dass die betagten Patienten dort immer optimal versorgt werden.

Berlin - In den deutschen Krankenhäusern liegen immer mehr hochbetagte Patienten, die an mehreren Krankheiten gleichzeitig leiden. Doch optimal versorgt werden sie dort nach Einschätzung von Experten nicht immer.

Es bestünden berechtigte Zweifel, dass das Kliniksystem in der Lage sei, die immer größer werdende Zahl der Geriatrie-Patienten effizient zu versorgen, teilte die Krankenkasse Barmer in Berlin mit.

Heute stellt die Barmer einen Krankenhausreport vor, der die Versorgung Älterer zum Schwerpunkt hat. Dabei soll das Problem eingehend beleuchtet werden. Laut der Kasse stieg die Zahl älterer und mehrfach kranker Patienten im Krankenhaus zuletzt binnen zehn Jahren um 80 Prozent auf zwei Millionen. Es handelt sich dabei um über 70-jährige multimorbide Geriatrie-Patienten.

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz forderte deutliche Verbesserungen für die Betroffenen. Die knapp 2000 Kliniken in Deutschland seien auf die Behandlungen von älteren Menschen kaum vorbereitet.

«Besonders schwer trifft es die jährlich 2,3 Millionen Patienten, die an Demenz leiden», sagte Vorstand Eugen Brysch. «In 60 Prozent der Fälle wissen die Krankenhäuser nichts von dieser Krankheit.» Die fremde Umgebung, fehlende Bezugspersonen, Hektik und mangelnde Kommunikation förderten Angstzustände der Betroffenen. «Auch fehlt es an speziell geschultem Pflegepersonal, das die Demenzkranken in der Klinik dauerhaft betreut», kritisierte Brysch.

«Finanzielle Anreize für eine gute Versorgung älterer Patienten setzen Bund und Länder nicht», so Brysch. «Vielmehr ignoriert die Krankenhausplanung diese Entwicklung. So ist für viele Demenzkranke das Krankenhaus ein gefährlicher Ort.»

Unterm Strich werden laut der Stiftung jährlich rund neun Millionen Mal Patienten über 65 Jahren in Deutschland im Krankenhaus behandelt.

@ dpa.de