Bundespräsident, Parteien

Im Kandidatenpoker um die Nachfolge von Bundespräsident Joachim Gauck ist die Entscheidung gefallen.

14.11.2016 - 09:28:06

Tag der Entscheidung - CDU will Steinmeier als Bundespräsidenten. Die CDU will Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) mittragen.

  • Schloss Bellevue - Foto: Lukas Schulze

    Blauer Himmel über Schloss Bellevue in Berlin, dem Amtssitz des Bundespräsidenten. Foto: Lukas Schulze

  • Frank-Walter Steinmeier - Foto: Sebastian Gollnow

    Außenminister Frank-Walter Steinmeier ist nach wie vor der Kandidat von SPD-Chef Sigmar Gabriel. Foto: Sebastian Gollnow

  • Sigmar Gabriel - Foto: Britta Pedersen

    Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel (2.v.l.) verlässt das Kanzleramt nach einem Treffen der Parteichefs zur Suche nach einem Bundespräsidenten-Kandidaten. Foto: Britta Pedersen

  • Joachim Gauck - Foto: Gregor Fischer

    Wer wird Nachfolger von Bundespräsident Joachim Gauck? Foto: Gregor Fischer

Schloss Bellevue - Foto: Lukas SchulzeFrank-Walter Steinmeier - Foto: Sebastian GollnowSigmar Gabriel - Foto: Britta PedersenJoachim Gauck - Foto: Gregor Fischer

Berlin - Die CDU will Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) als Kandidaten für die Bundespräsidentenwahl mittragen.

Die Partei von Kanzlerin Angela Merkel akzeptiere den entsprechenden Vorschlag des SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur in Berlin nach einer Telefonschalte von Merkel mit dem CDU-Präsidium.

Zuvor hatten sich die drei Parteichefs Angela Merkel (CDU), Horst Seehofer (CSU) und Sigmar Gabriel (SPD) bei einem Treffen im Kanzleramt erneut nicht auf einen Konsenskandidaten einigen können. Das Gespräch, in dem eigentlich eine Entscheidung fallen sollte, dauerte nicht einmal 50 Minuten. Es war die zweite ergebnislos verlaufene Runde in einer Woche.

@ dpa.de