Arbeitsmarkt, Gesellschaft

Im Jahr 2015 sind in Deutschland 27,7 Milliarden Euro netto für Sozialhilfeleistungen nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch ausgegeben worden: Dies entsprach einer Steigerung um 4,8 Prozent gegenüber 2014, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit.

10.10.2016 - 08:51:28

Sozialhilfeausgaben 2015 um 4,8 Prozent gestiegen

Von den insgesamt 27,7 Milliarden Euro Nettoausgaben für Sozialhilfeleistungen entfielen 15,6 Milliarden Euro auf die Eingliederungshilfe für behinderte Menschen (+ 4,5 Prozent zum Vorjahr). Für die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung wurden 5,9 Milliarden Euro ausgegeben (+ 8,5 Prozent), für die Hilfe zur Pflege 3,6 Milliarden Euro (+ 1,9 Prozent). In die Hilfe zum Lebensunterhalt flossen 1,4 Milliarden Euro (+ 7,6 Prozent) und in die Hilfen zur Gesundheit, die Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten sowie die Hilfe in anderen Lebenslagen zusammen 1,2 Milliarden Euro (? 2,5 Prozent). Damit entfiel der überwiegende Anteil der Nettoausgaben für Sozialhilfe mit 56,3 Prozent auf die Eingliederungshilfe für behinderte Menschen. 21,4 Prozent der Ausgaben wurden für die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung aufgewendet, 12,9 Prozent für die Hilfe zur Pflege. 5,1 Prozent der Ausgaben flossen in die Hilfe zum Lebensunterhalt und 4,3 Prozent in sonstige Leistungen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Umfrage: Arbeitnehmer offen für höhere Rentenbeiträge bei besseren Leistungen Knapp zwei Drittel der Arbeitnehmer in Deutschland würden laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa einen höheren Beitragssatz zur Rentenversicherung akzeptieren, wenn sich dafür auch die Rentenleistungen verbessern. (Politik, 20.09.2017 - 01:01) weiterlesen...

BA-Vorstandsmitglied will mehr Zuwanderung qualifizierter Ausländer Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat von der nächsten Bundesregierung ein Zuwanderungsgesetz und klare Regeln für den Zuzug qualifizierter Ausländer gefordert. (Politik, 19.09.2017 - 14:24) weiterlesen...

Linke kritisiert starken Personalaufbau im Familienministerium Das Familienministerium ist während der Amtszeit von Familienministerin Manuela Schwesig und ihrer Nachfolgerin Katarina Barley (beide SPD) massiv ausgebaut worden. (Politik, 19.09.2017 - 12:12) weiterlesen...

Caritasverband-Präsident will Einwanderungsgesetz Der Präsident des Deutschen Caritasverbandes, Peter Neher, hat sich erneut für ein Einwanderungsgesetz ausgesprochen. (Politik, 18.09.2017 - 13:13) weiterlesen...

Linke will gesetzliche Rente auch für Kanzler und Bundespräsidenten Die Linke will auch Bundespräsidenten und Bundeskanzler dazu verpflichten, in die gesetzliche Rentenversicherung einzuzahlen. (Politik, 18.09.2017 - 08:59) weiterlesen...

Merkel will Pflegeberufe aufwerten Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will, dass Pflegekräfte künftig besser bezahlt werden. (Politik, 17.09.2017 - 00:02) weiterlesen...