Luftfahrt, Zahl

Im Jahr 2015 sind 918,3 Millionen Passagiere in der Europäischen Union mit dem Flugzeug gereist: Dies ist ein Anstieg um 4,7 Prozent gegenüber dem Jahr 2014 und um 22,0 Prozent gegenüber 2009, teilte das Statistische Amt der Europäischen Union (Eurostat) am Montag mit.

10.10.2016 - 14:49:22

Zahl der Fluggäste in der EU 2015 um 4,7 Prozent gestiegen

In diesem Zeitraum ist der Fluggastverkehr in der EU stetig gestiegen. Im Jahr 2015 machte der Intra-EU-Verkehr 45,2 Prozent des gesamten Fluggastverkehrs in der EU aus, gefolgt vom Extra- EU-Verkehr (37,2 Prozent), während auf den innerstaatlichen Verkehr weniger als jeder fünfte Passagier (17,6 Prozent) entfiel. In der EU kamen im Jahr 2015 insgesamt 155 Menschen bei Unfällen im gewerblichen Luftverkehr ums Leben, seit 2009 kamen 211 Personen ums Leben. Im Jahr 2015 belief sich der Fluggastverkehr im Vereinigten Königreich auf insgesamt 232 Millionen Passagiere, was einem Viertel aller beförderten Fluggäste entspricht. Darauf folgten Deutschland (194 Millionen Fluggäste), Spanien (175 Millionen), Frankreich (141 Millionen) und Italien (128 Millionen). Verglichen mit 2014 stieg die Zahl der beförderten Fluggäste im Jahr 2015 in allen EU-Mitgliedstaaten an. Die höchsten Anstiege verzeichneten die Slowakei (+ 16,3 Prozent) und Rumänien (+ 15,3 Prozent), gefolgt von Ungarn (+ 13,0 Prozent), Polen (+ 12,4 Prozent), Irland (+ 12,3 Prozent), Litauen (+ 11,3 Prozent) und Portugal (+ 10,6 Prozent). Bulgarien (+ 1,2 Prozent), Österreich (+ 1,4 Prozent) und Finnland (+ 1,8 Prozent) verbuchten die geringsten Anstiege. London/Heathrow war im Jahr 2015 mit 75,0 Millionen beförderten Passagieren nach wie vor der verkehrsreichste Passagierflughafen der EU. Die Passagierzahlen verzeichneten einen leichten Anstieg (+ 2,2 Prozent) gegenüber 2014. Paris/Charles de Gaulle (65,7 Millionen, + 3,2 Prozent), Frankfurt/Main (60,9 Millionen, + 2,5 Prozent) und Amsterdam/Schiphol (58,2 Millionen, + 5,8 Prozent) waren die zweit-, dritt- und viertverkehrsreichsten Passagierflughäfen, mit einigem Abstand gefolgt von Madrid/Barajas (46,3 Millionen, + 11,4 Prozent), München (40,9 Millionen, + 3,3 Prozent), London/Gatwick (40,3 Millionen, + 5,7 Prozent), Roma/Fiumicino (40,2 Millionen, + 5,2 Prozent) und Barcelona/El Prat (39,4 Millionen, + 5,4 Prozent). Jeder der 30 verkehrsreichsten Flughäfen registrierte im Jahr 2015 einen Anstieg der Anzahl beförderter Passagiere, mit Ausnahme von Milano/Malpensa (- 1,2 Prozent). Von den 30 verkehrsreichsten Flughäfen verzeichneten Athen (+ 19,1 Prozent) und London/Luton (+ 17,0 Prozent) die höchsten Anstiege, gefolgt von Dublin (+ 14,9 Prozent), London/Stansted (+ 12,9 Prozent), Madrid/Barajas (+ 11,4 Prozent) und Lissabon (+ 10,8 Prozent).

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de