Kriminalität, Nordrhein-Westfalen

Herne - Der mutmaßliche Mörder eines neunjährigen Jungen in Herne hat sich im Internet mit seiner Tat gebrüstet.

07.03.2017 - 12:22:06

Täter von Herne veröffentlichte laut Polizei Video im Darknet. Der Verdächtige habe ein Video im sogenannten Darknet veröffentlicht, so die Polizei. Ein Nutzer des Darknets, der den Verdächtigen kennt, habe das Video gesehen und die Polizei informiert, die wenig später die Leiche des Neunjährigen im Keller eines Hauses in Herne fand. Ob das Video die Tat zeigt oder etwas Anderes zu sehen ist, blieb zunächst offen. Der Junge wurde nach Polizeiangaben erstochen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Schlüsseldienst-Chefs wegen Abzocke vor Gericht. Gegen die beiden Betreiber beginnt heute in Kleve der Prozess. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen bandenmäßigen Betrug und Wucher vor sowie Steuerhinterziehung und Veruntreuung von Arbeitsentgelten, weil sie keine Sozialabgaben für die Monteure bezahlt haben sollen. Kleve - Überteuerte Anfahrten und weit überzogene Rechnungen von bis zu 1500 Euro: Ein bundesweit tätiger Schlüsseldienst aus Geldern am Niederrhein soll seine Kunden systematisch ausgenommen haben. (Politik, 16.01.2018 - 02:20) weiterlesen...

Diebstahl - Lüpertz-Skulptur «Athene» bleibt verschwunden. Das erste Mal traf es ihn in seinem Atelier in Brandenburg, jetzt in der Gießerei seines Vertrauens in Düsseldorf. Der 76-Jährige soll geschockt sein. Erneut ist der Künstler Markus Lüpertz bestohlen worden. (Polizeimeldungen, 14.01.2018 - 13:40) weiterlesen...

Lüpertz-Skulptur «Athene» weiter verschwunden -. Der Wert der Bronzefigur «Athene» belaufe sich nach Angaben von Lüpertz auf mehrere hunderttausend Euro, sagte eine Sprecherin der Polizei Düsseldorf. Ob es den Tätern nur um die Bronze gegangen sei oder ob sie es auf das Kunstwerk abgesehen hätten, sei unklar. Das Werk war in dieser Woche aus dem Hinterhof einer Kunstgießerei in Düsseldorf entwendet worden. Die farbenprächtige Skulptur ist 230 Kilogramm schwer und 2,30 Meter groß. Düsseldorf - Nach dem Diebstahl einer wertvollen Skulptur des Künstlers Markus Lüpertz sucht die Polizei weiter nach den Tätern. (Politik, 13.01.2018 - 13:54) weiterlesen...

Geiseldrama von 1988 - Gladbecker Geiselnehmer Rösner will in offenen Vollzug. Dieter Degowski kommt nach guter Prognose bald frei. Sein damaliger Komplize will das auch. Das kann aber noch lange dauern. Seit fast 30 Jahren sitzen die Gladbecker Geiselnehmer in Haft. (Politik, 13.01.2018 - 09:22) weiterlesen...

Ermittler suchen Zeugen nach Schüssen auf Fußballprofi Naki. Bei dem Täterfahrzeug soll es sich um einen dunklen Wagen, vermutlich einen Kombi gehandelt haben, teilte die Aachener Staatsanwaltschaft mit. Das Fahrzeug sei nach den Schüssen weiter auf der Autobahn in Richtung Köln gefahren. In der Nacht zu Montag waren die Schüsse zwischen 22.00 und 23.00 Uhr auf der A4 in Fahrtrichtung Köln abgegeben worden. Der Wagen des 28-Jährigen wurde an zwei Stellen getroffen. Naki blieb unverletzt. Düren - Nach den mysteriösen Schüssen auf das Auto des deutsch-türkischen Fußballprofis Deniz Naki suchen die Ermittler Zeugen des Vorfalls. (Politik, 12.01.2018 - 13:48) weiterlesen...

Frau auf Spielplatz mit Hammer attackiert. Der 24-Jährige sei tatverdächtig und in der Nähe des Tatorts festgenommen worden, erklärte die Polizei. Er war demnach blutverschmiert. Die Ermittler gehen von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Die Frau sei nach der Tat mit schweren Kopfverletzungen gefunden worden. Die jungen Leute hatten sich offenbar auf dem Spielplatz verabredet. Dortmund - Mit einem Hammer soll ein junger Mann seine 20 Jahre alte Cousine auf einem Spielplatz in Dortmund attackiert und lebensgefährlich verletzt haben. (Politik, 12.01.2018 - 12:28) weiterlesen...