G20, International

Hamburg - Drei Tage vor dem G20-Gipfel haben Hunderte Menschen mit verschiedenen Protestaktionen die Polizei im Dauereinsatz gehalten.

04.07.2017 - 23:58:05

Großeinsatz: Polizei räumt Zelte von G20-Gegnern. Die Beamten rückten am Abend fast im Zehn-Minuten-Takt aus. Ein Mensch wurde nach einem Flaschenwurf im Stadtteil Altona festgenommen. Vor allem ein Menschenauflauf im Stadtteil St. Pauli hielt die Beamten auf Trab. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot und Wasserwerfern an. Hunderte Menschen waren zuvor einem Aufruf zu einem «hedonistischen Massencornern gegen G20» gefolgt, um auf den Straßen mit Musik und Getränken gegen den Gipfel zu demonstrieren.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!