Kriminalität, G20

Hamburg - Die Hamburger Polizei entsendet nach den massiven Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel Infomobile für Geschädigte.

10.07.2017 - 08:00:06

Polizei entsendet Infomobile für Geschädigte der G20-Krawalle. Stadtteilbeamte und Kommunikationsteams werden am Neuen Pferdemarkt und in der Großen Bergstraße in Altona bereitstehen. Geöffnet seien die Stellen von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Die Beamten würden Geschädigten bei der Anzeigenerstattung helfen. Auch für nicht Betroffene mit Gesprächsbedarf seien die Anlaufstellen vorgesehen, sagte eine Sprecherin der Polizei am Morgen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!