Gesundheit, Medizin

Gütersloh - Patienten mit Rückenschmerzen werden einer neuen Studie zufolge zu häufig geröntgt oder in einen Tomographen geschoben.

22.11.2016 - 09:30:08

Ärzte röntgen laut Studie bei Rückenbeschwerden oft vorschnell. Von den jährlich etwa sechs Millionen Bildaufnahmen mittels Röntgengerät, CT oder MRT seien viele vermeidbar, so das Ergebnis einer Studie der Bertelsmann-Stiftung. So wurde jeder fünfte Patient bereits im Quartal der Erstdiagnose durchleuchtet - dabei empfehlen die Leitlinien das frühestens, wenn herkömmliche Therapien wie Schmerzmittel oder Krankengymnastik keinen Erfolg hatten.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!