Fußball, Bundesliga

Guangzhou - Der AC Mailand hat kurz vor dem Testspiel gegen Borussia Dortmund in China sein Interesse an Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang öffentlich gemacht.

16.07.2017 - 19:48:06

AC Mailand macht Interesse an Aubameyang öffentlich. «Es wäre schön, einen wie Belotti, Morata oder Aubameyang zu haben», sagte Milan-Vorstand Marco Fassone auf einer Pressekonferenz in Guangzhou. Man habe noch genug Geld, um einen Stürmer zu kaufen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Klose wird es nicht - Aufsichtsrat muss Bayern-Sportdirektor absegnen. Der Nachfolger von Sportvorstand Matthias Sammer könnte jetzt recht schnell von Präsident Uli Hoeneß präsentiert werden, wie Karl-Heinz Rummenigge in Singapur sagte. Singapur - Der Aufsichtsrat des FC Bayern München muss den von den Vereinsbossen auserkorenen neuen Sportdirektor nur noch absegnen. (Sport, 27.07.2017 - 08:30) weiterlesen...

Asien-Reise - Sportdirektor beim FC Bayern? Klose kann «vieles». Auf der Asienreise erfüllt er seine PR-Rolle glänzend. Plötzlich wird er sogar für einen neuen Job gehandelt - trotz ganz anderer Ambitionen. Miroslav Klose gibt beim FC Bayern ein überraschendes Comeback. (Unterhaltung, 26.07.2017 - 13:40) weiterlesen...

Sportdirektor? - Klose vermeidet auf Bayern-Reise klare Position Singapur - Weltmeister Miroslav Klose hat auf der Asienreise des FC Bayern München beim Thema Sportdirektor keine klare Position bezogen. (Unterhaltung, 26.07.2017 - 10:46) weiterlesen...

3:2-Testspielsieg - FC Bayern zeigt Reaktion: Zwei Müller-Tore gegen Chelsea. Mit 3:2 besiegt der deutsche Meister Englands Champion FC Chelsea nach starkem Start in Singapur. Es war der erste Erfolg auf der so strapaziösen Asientour. Das war wieder ziemlich Bayern-like. (Sport, 25.07.2017 - 15:56) weiterlesen...

Vakante Stelle - Aufregerthema Sportdirektor: Wichtiger Mann die Bayern-Bosse. Diese Vakanz soll in Kürze enden - aber wohl kaum mit einem Trainer in spe. Seit über einem Jahr fehlt dem großen FC Bayern eine omnipräsente Führungskraft ganz nah an Mannschaft und Trainer. (Sport, 25.07.2017 - 12:20) weiterlesen...

Präsident spricht in Singapur - Hoeneß: Sportdirektor kommt - Transferwahnsinn kontern. Der Sammer-Nachfolger wird bald präsentiert, die Sommertouren werden nachjustiert. Kurzfristig wartet Chelsea. Aus dem Fußball-Niemandsland Singapur sendet Uli Hoeneß wichtige Botschaften in die Welt: Den Transferwahnsinn will der Präsident auf Bayern-Art bekämpfen. (Sport, 24.07.2017 - 12:44) weiterlesen...