Parteien, Wahlen

Geschlossenheit ist das Ziel, aber der Programmparteitag der Grünen kann Konflikte nicht ausklammern.

17.06.2017 - 11:52:07

Parteitag - Grüne wollen Kohlestrom mit CO2-Bepreisung teurer machen. Dabei geht es sowohl um ganz konkrete Inhalte als auch um den Gesamtkurs der Ökopartei.

Berlin - Die Grünen wollen die 1999 unter Rot-Grün eingeführte Stromsteuer abschaffen und in eine CO2-Bepreisung umwandeln, die vor allem Kohlestrom teurer machen soll.

Eine konkrete Zahl für den CO2-Preis in Deutschland wird in dem Antrag, dem die Delegierten am Samstag beim Programmparteitag in Berlin zustimmten, nicht genannt. Bei der Einführung der Stromsteuer habe der Anteil der erneuerbaren Energien in Deutschland bei 4 Prozent gelesen, heute seien es deutlich mehr als 30 Prozent, sagte Fraktionsvize Oliver Krischer.

Da der Ökostrom-Anteil weiter steigen solle, habe es keinen Sinn, ihn über eine Stromsteuer künstlich teurer zu machen. Die Stromsteuer fällt derzeit gleichmäßig für alle Stromarten an.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Thierse fürchtet Verwerfungen durch Bundestagseinzug der AfD Der frühere Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) fürchtet Verwerfungen durch den erwarteten Einzug der AfD in den Bundestag. (Politik, 22.09.2017 - 10:43) weiterlesen...

Schulz gewinnt meiste Social-Media-Follower im Endspurt. In den letzten 30 Tagen wurden auf Facebook und Twitter knapp 150 000 Nutzer registriert, die ihm neuerdings folgen. Das ergab eine Auswertung der Deutschen Presse-Agentur. Auf Platz zwei folgt FDP-Chef Lindner mit rund 85 000 neuen Anhängern. Insgesamt liegt aber Kanzlerin Merkel (CDU) klar vorn, obwohl sie auf Twitter nicht vertreten ist: Ihr folgen allein auf Facebook rund 2,5 Millionen Menschen. Martin Schulz hat 986 000 Follower - auf Facebook und Twitter zusammen. Berlin - Im Social-Media-Endspurt vor der Bundestagswahl hat SPD-Kanzlerkandidat Schulz die meisten Follower hinzugewonnen. (Politik, 22.09.2017 - 05:44) weiterlesen...

Auf Münchner Marienplatz - CSU feiert Wahlkampfabschluss mit Merkel. Bei der Veranstaltung auf dem Marienplatz werden auch CSU-Chef Horst Seehofer und Spitzenkandidat Joachim Herrmann erwartet. München - Gemeinsam mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) beendet die CSU in München offiziell ihren Bundestagswahlkampf. (Politik, 22.09.2017 - 05:12) weiterlesen...

Dobrindt: Schwarz-Grün will ich mir nicht im Ansatz vorstellen Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hält eine Koalition mit den Grünen für unwahrscheinlich: "So eine Koalition will ich mir nicht im Ansatz vorstellen", sagte Dobrindt der "Rheinischen Post" (Samstagsausgabe). (Politik, 21.09.2017 - 16:16) weiterlesen...

Fragen und Antworten - Protestwähler: Wem nutzt eine Stimme für «Sonstige»? Protestwählen, ungültig stimmen oder gleich zu Hause bleiben - politisch frustrierte Bürger haben gleich mehrere Möglichkeiten, ihrer Unzufriedenheit Ausdruck zu verleihen. (Politik, 21.09.2017 - 15:34) weiterlesen...

DGB-Chef kritisiert Versprechungen in Steuer- und Haushaltspolitik Wenige Tage vor der Bundestagswahl kritisieren die Gewerkschaften allzu große Versprechungen in der Steuer- und Haushaltspolitik. (Politik, 21.09.2017 - 10:04) weiterlesen...