Skispringen, Weltcup

Garmisch-Partenkirchen - Markus Eisenbichler darf beim Neujahrsspringen der Vierschanzentournee auf einen Podestplatz hoffen.

01.01.2017 - 15:10:05

136,5 Meter - Eisenbichler Halbzeit-Vierter bei Neujahrsspringen

Der 25-Jährige sprang im ersten Durchgang auf 136,5 Meter und geht als Halbzeit-Vierter ins Finale. Sein Rückstand auf den führenden Norweger Daniel Andre Tande, der 138 Meter weit sprang, beträgt lediglich 4,3 Punkte. Zweiter ist Auftaktsieger Stefan Kraft aus Österreich vor dem Polen Piotr Zyla.

Gut dabei sind von den deutschen Springern auch Stephan Leyhe, der nach einem Sprung auf 135,5 Meter Siebter ist, und Andreas Wellinger als Zwölfter. Der Team-Olympiasieger kam auf 133 Meter. Weiter seiner Form hinterher läuft Severin Freund, der mit 128,5 Metern nur auf Rang 23 liegt. Von den insgesamt neun DSV-Startern erreichten zudem Richard Freitag, Karl Geiger und Andreas Wank das Finale.

@ dpa.de