Kriminalität, Deutschland

Freiburg - Der aufsehenerregende Fall der mutmaßlich von einem jungen Flüchtling getöteten Medizinstudentin Maria hat Freiburg in den Fokus gerückt.

06.12.2016 - 09:50:06

Badische Unistadt - Daten und Fakten zur Stadt Freiburg

- Die badische Unistadt Freiburg zwischen Schwarzwald und Rheinebene zählt 226 400 Einwohner.

- Davon sind mehr als 30 000 Studenten - Tendenz steigend.

- Sie ist damit eine der am schnellsten wachsenden Städte Deutschlands.

- Die historische und mit kleinen Bächen durchzogene Altstadt, die idyllische Umgebung und der Sonnenreichtum geben der Stadt sowie der Region ein positives Image.

- Zudem prägen die vielen Studenten die Stadt.

- Freiburg ist Sitz eine der ältesten Universitäten Deutschlands, der drittgrößten Uniklinik sowie der zweitgrößten katholischen Diözese der Republik.

- Freiburg führt allerdings auch die Kriminalitätsstatistik in Baden-Württemberg an.

- Auf 100 000 Einwohner im Jahr 2015 kamen in Freiburg laut Polizei 12 296 Straftaten. Zum Vergleich: In Mannheim waren es 11 654, in Karlsruhe 11 106 und in Stuttgart 10 850 Straftaten. Zahlen für 2016 liegen noch nicht vor.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Millionenschäden - «Chef-Masche»: BKA im Kampf gegen Firmenbetrüger erfolgreich. Aber das Bundeskriminalamt hält dagegen - mit Unterstützung aus Israel. Mit einer Art «Enkeltrick de luxe» schaffen es Betrüger immer wieder, Firmen um hohe Geldbeträge zu bringen. (Wirtschaft, 18.12.2017 - 17:28) weiterlesen...

Umfrage zu Reiseländern - Urlaub: Für die Mehrheit ist Sicherheit wichtiger als Sonne. Die Deutschen fühlen sich mehrheitlich nur noch in wenigen Ländern als Urlauber wohl und sicher. Anschläge, Gewalt, Unruhen und hohe Kriminalität schrecken Touristen ab. (Politik, 18.12.2017 - 15:38) weiterlesen...

Umfrage: Nur fünf Reiseregionen gelten mehrheitlich als sicher. Neben dem eigenen Land sind das Österreich und die Schweiz sowie mit deutlichem Abstand Italien und Skandinavien. Das wichtige Reiseziel Spanien gilt nur knapp der Hälfte der Befragten als ein Land, in dem sie sich im Urlaub wohl und sicher fühlen. Das ergab eine Umfrage des Marktforschungsinstituts GfK. Die ehemals klassischen Urlaubsziele Türkei, Ägypten und Tunesien werden von nur noch fünf Prozent als sichere Reiseländer betrachtet. Hamburg - Für die Mehrheit der Deutschen gibt es nach einer neuen Umfrage nur noch fünf sichere Urlaubsregionen. (Politik, 18.12.2017 - 15:26) weiterlesen...

Umfrage zu Reiseländern - Für die meisten Deutschen ist Sicherheit wichtiger als Sonne. Die Deutschen fühlen sich mehrheitlich nur noch in wenigen Ländern als Urlauber wohl und sicher. Anschläge, Gewalt, Unruhen und hohe Kriminalität schrecken Touristen ab. (Politik, 18.12.2017 - 09:24) weiterlesen...

Reizgas im Klassenzimmer - Verband: Pfefferspray-Attacken in Schulen sind kein Jux. Was meist nur ein Spaß sein soll, endet oft in ärztlicher Behandlung. Trotzdem ist Pfefferspray weiterhin in Drogeriemärkten zu kaufen. Immer wieder versprühen Jugendliche Reizgas in der Schule. (Politik, 17.12.2017 - 08:52) weiterlesen...

1,85 Millionen Euro Kursgewinn - Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen. Weil die bei Drogenhändlern gefundenen Bitcoins seit der Beschlagnahme statt 50.000 Euro nun 1,9 Millionen wert sind, profitiert das Land ungewollt von den steigenden Kursen. Eine Kombination aus Fahndungserfolg und Bitcoin-Hype könnte der hessischen Staatskasse ein hübsches Sümmchen einbringen. (Politik, 16.12.2017 - 17:02) weiterlesen...