Verkehr, Auto

Frankfurt / Main - Die Deutsche Bank beurteilt die Marktchancen selbstfahrender Autos trotz großen Potenzials aktuell skeptisch.

19.06.2017 - 12:42:07

Studie sieht selbstfahrende Autos erst in Jahrzehnten. Die von Computern gesteuerten Wagen dürften den kontinuierlich wachsenden Markt nicht vor dem Jahr 2040 durchdrungen haben, lautet das Ergebnis einer Studie der Deutsche Bank Research. Die Branche stehe vor enormen technologischen Herausforderungen, ein «chaotisches» System wie den Straßenverkehr zu automatisieren, sagte Analyst Eric Heymann. Dafür biete sich der Schienenverkehr zunächst viel eher an.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Google-Mutter - Alphabet investiert groß beim Uber-Rivalen Lyft. Doch mitten im Streit um den angeblichen Diebstahl von Roboterwagen-Technologie rückt Alphabet enger mit dem Uber-Rivalen Lyft zusammen. Die Google-Mutter Alphabet ist seit Jahren ein wichtiger Investor beim Fahrdienst-Vermittler Uber. (Wissenschaft, 20.10.2017 - 09:34) weiterlesen...

Hartes Umfeld - GM bringt selbstfahrende Autos nach Manhattan. Nach diesem Motto wagt sich General Motors mit seinen autonomen Autos nach Manhattan - trotz des unbeständigen Wetters und den aggressiven Fahrern im «Big Apple». Frank Sinatra sang einst über New York: «If I can make it there - I'll make it anywhere». (Wirtschaft, 17.10.2017 - 15:31) weiterlesen...

Fahrdienst-Vermittler - Taxi-Lizenz: Uber legt Einspruch gegen Entzug in London ein. Das teilte das Unternehmen am Freitag mit. Bis eine endgültige Entscheidung getroffen ist, kann Uber seinen Dienst in der britischen Hauptstadt vorläufig weiter anbieten. London - Der Fahrdienst-Vermittler Uber hat Einspruch gegen den Entzug seiner Taxis-Lizenz in London eingelegt. (Wissenschaft, 13.10.2017 - 15:28) weiterlesen...

Fahrdienst-Vermittler - Uber legt Einspruch gegen Entzug von Taxi-Lizenz in London ein. Das teilte das Unternehmen am Freitag mit. Bis eine endgültige Entscheidung getroffen ist, kann Uber seinen Dienst in der britischen Hauptstadt vorläufig weiter anbieten. London - Der Fahrdienst-Vermittler Uber hat Einspruch gegen den Entzug seiner Taxis-Lizenz in London eingelegt. (Wissenschaft, 13.10.2017 - 15:26) weiterlesen...