Prozesse, Extremismus

Essen - Für einen Bombenanschlag auf einen Sikh-Tempel in Essen sind drei 17-Jährige zu Jugendstrafen verurteilt worden.

21.03.2017 - 12:02:05

«Tempelbomber»-Prozess: Mehrjährige Jugendstrafen. Sie sollen zwischen sechs und sieben Jahre ins Gefängnis. Das Motiv der jungen Leute sei Hass auf andere Religionen gewesen, befand das Landgericht Essen. Für einen unmittelbaren Kontakt zur Terrormiliz Islamischer Staat hatten sich aber keine Anhaltspunkte ergeben. Zwei der Angeklagten sollen eine selbstgebastelte Bombe vor einer Eingangstür des Tempels gezündet haben. Versuchter Mord, sagt das Gericht.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Urteil - Nazi-Lied auf der Haut: Polizist darf nicht Beamter sein Die Noten des Horst-Wessel-Liedes als Tattoo, Fotos mit Hitlergruß, Nazi-Devotionalen in der Wohnung - kann ein Polizeibeamter sich das erlauben? Das Bundesverwaltungsgericht hat eine klare Meinung. (Politik, 17.11.2017 - 11:26) weiterlesen...

Bundesverwaltungsgericht - Neonazi-Polizist wird aus Beamtenverhältnis entlassen. Das hat das Bundesverwaltungsgericht am Freitag entschieden. Leipzig - Ein rechtsextremer Berliner Polizist wird aus dem Beamtenverhältnis entfernt. (Politik, 17.11.2017 - 10:30) weiterlesen...

Berliner Neonazi-Polizist wird aus Beamtenverhältnis entlassen. Das hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden. Der Mann trägt Runen und die Noten des Horst-Wessel-Liedes als Tätowierungen, zeigte den Hitlergruß und bewahrte in seiner Wohnung Nazi-Devotionalien auf. Das Land Berlin wertete all dies als Verletzung der Treuepflicht eines Beamten und erhob Disziplinarklage. Nachdem der Polizist in beiden Vorinstanzen noch gewonnen hatte, stellte nun das Bundesverwaltungsgericht Maßstäbe auf, was sich ein Beamter nicht leisten darf. Leipzig - Ein rechtsextremer Berliner Polizist wird aus dem Beamtenverhältnis entfernt. (Politik, 17.11.2017 - 09:52) weiterlesen...

Bundesverwaltungsgericht - Urteil zu Polizist unter Neonazi-Verdacht wird verkündet. Das Land Berlin will den Mann aus dem Beamtenverhältnis entfernen. Leipzig - Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig will heute sein Urteil über einen Berliner Polizisten verkünden, der unter Neonazi-Verdacht steht. (Politik, 17.11.2017 - 05:04) weiterlesen...