Kriminalität, Extremismus

Erfurt - Razzia in der rechtsextremen Szene in Thüringen und Niedersachsen: Die Polizei hat im Raum Erfurt und Göttingen vierzehn Objekte - überwiegend Wohnräume - durchsucht, wie das Landeskriminalamt in Erfurt mitteilte.

23.06.2017 - 10:26:05

Razzia in rechtsextremer Szene Thüringens und Niedersachsens. Es werde wegen der Bildung einer kriminellen Vereinigung gegen insgesamt 13 Beschuldigte ermittelt. Sie sollen in Südthüringen bewaffnete Waldbiwaks organisiert oder daran teilgenommen haben. Einige der Beschuldigten sollen einer international agierenden rechtsextremen Bewegung angehören.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aus Syrien eingereist - Terrorverdächtiger in Schleswig-Holstein festgenommen. Der 24-Jährige soll Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sein, wie die Bundesanwaltschaft mitteilte. Kiel - Ein terrorverdächtiger Syrer ist in Schleswig-Holstein festgenommen worden. (Politik, 20.09.2017 - 08:24) weiterlesen...

Terrorverdächtiger in Schleswig-Holstein festgenommen. Der 24-Jährige soll Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat sein, wie die Bundesanwaltschaft mitteilte. Die Polizei griff ihn demnach gestern auf, seitdem sitzt er in Untersuchungshaft. Der Mann soll unter anderem in Syrien für den IS gekämpft haben. 2015 soll er der Bundesanwaltschaft zufolge vom IS den Auftrag erhalten haben, nach Europa zu reisen. Im August 2015 sei Majed A. nach Deutschland eingereist. Kiel - Ein terrorverdächtiger Syrer ist in Schleswig-Holstein festgenommen worden. (Politik, 20.09.2017 - 08:24) weiterlesen...

Mutmaßliche Betreiber des Neonazi-Portals «Altermedia» vor Gericht. Zwei Angeklagten wird zudem die Gründung und die Rädelsführerschaft in einer kriminellen Vereinigung vorgehalten, um über «Altermedia» nationalsozialistisches Gedankengut und volksverhetzende Äußerungen zu verbreiten sowie Hass auf Ausländer zu schüren. Das Bundesinnenministerium hatte die Seite im Januar 2016 verboten. Stuttgart - Die mutmaßlichen Betreiber des inzwischen verbotenen Neonazi-Internetportals «Altermedia» müssen sich seit heute in Stuttgart wegen Volksverhetzung vor Gericht verantworten. (Politik, 14.09.2017 - 18:00) weiterlesen...