Unfälle, Verkehr

Eine Reisebus fährt auf einen Sattelzug auf und gerät in Brand.

03.07.2017 - 09:01:17

Unfall auf der A9 - Mehrere Verletzte bei brennendem Reisebus. Die Polizei spricht von einem «sehr schweren Verkehrsunfall».

Münchberg - Ein Reisebus ist am Morgen nach einem Unfall mit einem Lastwagen auf der Autobahn 9 in Oberfranken in Brand geraten. 31 Fahrgäste wurden nach Angaben der Polizei verletzt, mehrere davon schwer.

«Wir müssen von einem sehr schweren Verkehrsunfall ausgehen», sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Bayreuth. Auf die Frage, ob es Tote geben könnte, antwortete er: «Wir können derzeit nichts ausschließen.»

Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war der Reisebus von Norden Richtung Nürnberg unterwegs. Auf Höhe von Münchberg (Landkreis Hof) sei er auf einen langsam fahrenden Sattelzug aufgefahren. Auf welchem Weg der Reisebus genau war, stand zunächst nicht fest. Unklar war auch, wie viele Menschen in dem Bus saßen.

Die A9 in Richtung Süden sei komplett gesperrt worden, sagte der Polizeisprecher. Unter anderem müsse ein Rettungshubschrauber landen. Aber auch in Richtung Norden komme derzeit niemand durch, weil der Weg für die Rettungskräfte freigehalten werde.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Gaffer von Heidenheim stellt sich den Behörden. Der 27-Jährige habe zugegeben, am Sonntag Handy-Aufnahmen eines bei einem Unfall verunglückten Motorradfahrers gemacht zu haben, teilte die Polizei mit. Der Motorradfahrer war noch am Unfallort gestorben. Der Mann habe sich gestern Nachmittag auf dem Polizeirevier Heidenheim gemeldet. «Der öffentliche Druck war wohl zu groß», sagte Uwe Krause, Sprecher des zuständigen Polizeipräsidiums Ulm. Gestern hatten Ermittler erklärt, der Gaffer sei auf einem Video zu erkennen, das von der sogenannten Dashcam eines Autos gemacht worden sei. Heidenheim - Der Gaffer von Heidenheim hat sich gestellt. (Politik, 20.09.2017 - 16:02) weiterlesen...

Gaffer soll auf Dashcam-Video identifiziert werden. Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Ulm sagte, man habe diesen Film ausgewertet und müsse dazu nun Unfallzeugen und Ersthelfer befragen. Ein etwa 20 bis 25 Jahre alter Radfahrer hatte am Sonntag in Heidenheim den Motorradfahrer gefilmt, statt ihm zu helfen. Die ausgewerteten Aufnahmen, die unter anderem den Gaffer zeigen, stammen von der Dashcam eines Autofahrers. Heidenheim - Ein Gaffer, der einen sterbenden Motorradfahrer mit dem Handy gefilmt hat, soll mit Hilfe von Videoaufnahmen eines Autofahrers identifiziert werden. (Politik, 19.09.2017 - 12:30) weiterlesen...

Polizei fahndet - Gaffer filmt sterbenden Motorradfahrer und behindert Retter. Die Polizei sucht nun nach dem Gaffer, von dem es womöglich ebenfalls Filmaufnahmen gibt. Nach einem Unfall stirbt ein Motorradfahrer - ein Radfahrer filmt die Szene. (Politik, 18.09.2017 - 15:10) weiterlesen...

In NRW und Brandenburg - Polizei sucht Ursachen der Busunfälle vom Wochenende. Eine Frau stirbt, 21 Menschen werden verletzt. Wenig später kommt es in Brandenburg zu einem Unfall mit einem Fernbus. Auch hier gibt es Verletzte. Möglicherweise hatte der Fahrer Medikamente genommen. In Nordrhein-Westfalen kippt ein Shuttlebus bei einem Kirchenfest um. (Politik, 18.09.2017 - 14:15) weiterlesen...

Statt zu helfen - Gaffer filmt sterbenden Motorradfahrer. Der Motorradfahrer war gestern Nachmittag in Heidenheim gegen eine Laterne gefahren. Ein Radfahrer, der an der Unfallstelle vorbeikam, filmte den Schwerstverletzten und die Unfallstelle. Der junge Mann habe auch nicht damit aufgehört, als Rettungskräfte sich um den Verunglückten kümmerten, sagte ein Polizeisprecher. Gegen den Gaffer wird ermittelt. Der Biker hatte trotz Verbots mehrere Autos überholt. Heidenheim - Ein Gaffer hat in Baden-Württemberg einen sterbenden Motorradfahrer mit dem Handy gefilmt, statt zu helfen. (Politik, 18.09.2017 - 11:28) weiterlesen...

In NRW und Brandenburg - Busunfälle vom Wochenende: Ursachen unklar. Eine Frau stirbt, 21 Menschen werden verletzt. Wenig später kommt es in Brandenburg zu einem Unfall mit einem Fernbus. Auch hier gibt es Verletzte. Möglicherweise hatte der Fahrer Medikamente genommen. In Nordrhein-Westfalen kippt ein Shuttlebus bei einem Kirchenfest um. (Politik, 18.09.2017 - 09:40) weiterlesen...