Notfälle, Bahn

Ein ICE rammt in Frankfurt einen Prellbock und entgleist.

17.02.2017 - 10:56:05

Keine Verletzten - Leerer ICE in Frankfurt entgleist. Im Zug sind keine Passagiere, der Lokführer bleibt unverletzt. Aber der Unfall wirbelt den S-Bahn-Plan durcheinander.

  • Entgleister ICE in Frankfurt - Foto: Bundespolizei

    Der Zug fuhr auf einen Prellbock auf und entgleiste. Ein Teil des Zuges blieb intakt. Foto: Bundespolizei

  • Beschädigter ICE auf Bahnsteig - Foto: Bundespolizei

    Die beschädigte Lok des entgleisten ICE steht auf dem Bahnsteig. Zwei Spezialkräne sind für die Bergung notwendig. Foto: Bundespolizei

  • Gehüpft - Foto: Arne Dedert

    Aufgrund des Aufpralls auf den Prellbock sprang der ICE von den Gleisen auf den Bahnsteig. Foto: Arne Dedert

  • Oberleitung entfernt - Foto: Arne Dedert

    Um den ICE bergen zu können, werden die Oberleitungen über ihm entfernt. Foto: Arne Dedert

  • Trümmerteile - Foto: Arne Dedert

    Trümmerteile des ICE liegen auf dem Bahnsteig im Bahnhof Griesheim. Foto: Arne Dedert

  • ICE Begutachtung - Foto: Arne Dedert

    Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn begutachtet den Schaden am zerstörten Triebwagen im Bahnhof Griesheim in Frankfurt am Main. Foto: Arne Dedert

  • Verkehrsbeeinträchtigungen - Foto: Arne Dedert

    Der Unfall beeinträchtigt den S-Bahn-Verkehr in Frankfurt am Main und Offenbach. Foto: Arne Dedert

Entgleister ICE in Frankfurt - Foto: BundespolizeiBeschädigter ICE auf Bahnsteig - Foto: BundespolizeiGehüpft - Foto: Arne DedertOberleitung entfernt - Foto: Arne DedertTrümmerteile - Foto: Arne DedertICE Begutachtung - Foto: Arne DedertVerkehrsbeeinträchtigungen - Foto: Arne Dedert

Frankfurt/Main - Spektakuläres Zugunglück mit glimpflichem Ausgang: Ein leerer ICE ist in der Nacht zum Freitag in Frankfurt am Main entgleist. Der Zug fuhr gegen einen Prellbock und landete zum Teil auf dem Bahnsteig.

Bei dem Unfall im Stadtteil Griesheim wurde niemand verletzt, auch der Lokführer blieb unversehrt, wie eine Sprecherin der Bahn am Freitagmorgen sagte.

Der Unfall ereignete sich nach Bahn-Angaben um 1.39 Uhr. Der ICE war als Leerfahrt auf dem Weg zur Wartung am Bahnhof Frankfurt-Griesheim. Die Ursache des Unglücks war zunächst unklar. Auch die Höhe des Sachschadens wurde noch ermittelt.

Der Teil des Zuges, der noch in den Gleisen stand, konnte schon am Vormittag abgeschleppt werden. Den Triebwagen zu bergen, der auf den Bahnsteig gesprungen war, gestaltete sich schwieriger. Dazu wurden zwei Spezialkräne aus Fulda geordert.

Am späten Vormittag sollte zumindest ein Gleis wieder für den S-Bahn-Verkehr freigegeben werden. Von der Streckensperrung waren laut Bahn zunächst etwa 6000 Fahrgäste betroffen. Pendler mussten auf Straßenbahnen und Busse ausweichen. Auswirkungen auf den Regional- und Fernverkehr der Bahn gebe es durch den Unfall nicht, hieß es.

@ dpa.de