Gesundheit, Kinder

Edinburgh - Wer in Schottland in Anwesenheit von Kindern im Auto raucht, wird jetzt zur Kasse gebeten.

06.12.2016 - 08:18:04

Raucher-Initiative protestiert - Schottland verbietet Rauchen im Auto bei Kindern an Bord. Die Strafen können 100 bis 1000 britische Pfund (etwa 120 bis 1200 Euro) betragen. Gesundheitsexperten lobten die Initiative als richtiges Zeichen, um die Gesundheit von Kindern zu schützen.

So zeigten neueste Daten, dass einer von sechs Jugendlichen im Alter von 15 Jahren gelegentlich oder oft dem Passivrauchen in Fahrzeugen ausgesetzt sei. Das Gesetz wird auch bei mitfahrenden Jugendlichen unter 18 Jahren angewandt. Die Raucher-Initiative Forest sprach von Gängelei.

In England und Wales ist das Rauchen in Anwesenheit von Kindern bereits seit über einem Jahr verboten. Auch in einigen anderen Staaten gelten bereits entsprechende Regelungen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Kinderwunsch - Mehr als 20 000 Babys jährlich nach künstlicher Befruchtung. Erstmals wurden 2015 mehr als 20 000 Kinder nach einer entsprechenden Behandlung geboren. München - Die Zahl der Geburten nach einer künstlichen Befruchtung steigt in Deutschland steil an. (Wissenschaft, 14.12.2017 - 08:52) weiterlesen...

Jeder zweite Zehntklässler hat Erfahrung mit Shishas. 15 Prozent der Zehntklässler greifen regelmäßig zur Wasserpfeife, häufiger tun dies Jungen als Mädchen. Das zeigt eine Studie der Krankenkasse DAK-Gesundheit. Die Kasse sieht einen Grund für den verbreiteten Konsum darin, dass süß-fruchtige Aromastoffe, die dem Tabak beigemengt sind, Shishas harmlos wirken ließen. Laut Bundesinstitut für Risikobewertung können sich beim langjährigen Shisha-Rauchen die Lungenfunktion verschlechtern und das Krebsrisiko erhöhen. Berlin - Jeder zweite Zehntklässler in Deutschland hat schon einmal Tabak aus einer Shisha geraucht. (Politik, 12.12.2017 - 15:50) weiterlesen...

Jeder fünfte Schüler raucht Shisha. Von den Schülern der Klassen fünf bis zehn haben 22 Prozent schon einmal Tabak aus einer sogenannten Shisha geraucht, wie die Erhebung der Krankenkasse DAK-Gesundheit zeigt. Sechs Prozent konsumieren dies mindestens einmal im Monat. Die Kasse sieht einen Grund darin, dass Aromastoffe Shishas harmlos wirken ließen. «Wasserpfeifen sind eine gefährliche Versuchung für Jugendliche», sagte der Chef der DAK-Gesundheit, Andreas Storm. Berlin - Der Konsum von Wasserpfeifen ist bei Kindern und Jugendlichen laut einer neuen Studie weit verbreitet. (Politik, 12.12.2017 - 08:16) weiterlesen...