Kriminalität, Notfälle

Duisburg - Vandalen haben in Duisburg eine Glasplatte mit den Namen der 21 Loveparade-Opfer zerstört.

05.08.2017 - 12:52:05

Loveparade-Gedenktafel zerstört - Polizei sucht Zeugen. Die Platte gehörte zu der öffentlichen Gedenkstätte der Stiftung Loveparade in einem Duisburger Park nahe dem Ort der Katastrophe von 2010. Nach Angaben eines Polizeisprechers ist die Tafel mit den Inschriften vermutlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag aus ihrer Halterung gerissen worden und zersplittert. Entdeckt wurde die Zerstörung am Freitagabend. Die Polizei hatte zunächst noch keine Hinweise auf Tatverdächtige. Zeugen würden gesucht, hieß es. Der Staatsschutz ermittelt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Polizei sucht weiter nach Messerstecher von Wuppertal. Es habe noch keine Festnahmen gegeben, teilte die Polizei in der Nacht mit. Weitere Angaben zur Fahndung wollte sie wegen der laufenden Ermittlungen nicht machen. Die Staatsanwaltschaft soll sich heute zu dem Fall äußern. Ein Unbekannter oder mehrere Täter hatten in einem Geschäft in der Nähe des Wuppertaler Hauptbahnhofes einen 31-Jährigen mit einem Messer getötet und seinen 25 Jahre alten Bruder schwer verletzt. Wuppertal - Nach dem tödlichen Messerangriff in Wuppertal suchen die Ermittler weiter den oder die Täter. (Politik, 19.08.2017 - 04:46) weiterlesen...

Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal. Die Polizei startete einen Großeinsatz zur Suche nach dem geflüchteten Täter. Die Hintergründe der Auseinandersetzung waren zunächst völlig unklar. Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund gebe es derzeit nicht, sagte ein Sprecher. Wuppertal - Bei einer Messerstecherei in der Nähe des Wuppertaler Hauptbahnhofs ist ein Mensch getötet und ein weiterer verletzt worden. (Politik, 19.08.2017 - 00:52) weiterlesen...

Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht. Die Polizei startete einen Großeinsatz zur Suche nach dem geflüchteten Täter. Bei der Tat wurde nach Angaben der Ermittler ein weiterer Mensch verletzt. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch völlig unklar. Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund gebe es derzeit nicht, sagte ein Sprecher. Wuppertal - Bei einer Messerstecherei in der Nähe des Wuppertaler Hauptbahnhofs ist ein Mensch getötet worden. (Politik, 18.08.2017 - 19:12) weiterlesen...

Ermittlungen gegen Mitarbeiter nach Kölner Seilbahn-Notfall. Gegen den Mann werde wegen des Anfangsverdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt, steht in einem Bericht der «Kölnischen Rundschau». Der Deutschen Presse-Agentur sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft, die Behörde prüfe nun, ob auch gegen andere Mitarbeiter ermittelt werde. Die Behörde will die Ursache für die Seilbahnstörung klären. Ende Juli hatte sich eine Gondel der Kölner Seilbahn verhakt und die Anlage zum Stillstand gebracht. Köln - Nach dem Seilbahn-Notfall in Köln soll die Staatsanwaltschaft einen Mitarbeiter des Betriebs im Visier haben. (Politik, 17.08.2017 - 20:46) weiterlesen...

Tod in der Pizzeria - Auto fährt in Restaurant in Frankreich. Bislang gibt es keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund. Die Behörden sind überzeugt, dass der Mann absichtlich handelte: Ein Auto rast östlich von Paris in eine Pizzeria, ein Mädchen stirbt, ein Dreijähriger schwebt in Lebensgefahr. (Politik, 15.08.2017 - 06:56) weiterlesen...

Mann rast mit Auto in Pizzeria - Mädchen stirbt. Ein Dreijähriger schwebt in Lebensgefahr. Zwölf weitere Menschen wurden bei dem Vorfall im kleinen Ort Sept-Sorts in der Nähe von Paris verletzt. Bislang gibt es keinen Hinweis auf einen Anschlag. Die Polizei hat den Fahrer festgenommen. Sie geht davon aus, dass der 31-Jährige absichtlich in die Menschen fuhr. Es gibt Hinweise, dass er unter Drogen stand. Der Mann gab an, dass er vor Kurzem einen Suizidversuch unternommen habe. Paris - Ein Mann hat in Frankreich ein Auto in eine Pizzeria gesteuert und dabei eine 12-Jährige getötet. (Politik, 15.08.2017 - 06:36) weiterlesen...