Rheinische Post

Düsseldorf - Stephan Holthoff-Pförtner, NRW-Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, will die Verantwortung für den Bereich Medien auf eigenen Wusch abgegeben haben.

26.09.2017 - 06:06:46

Rheinische Post: NRW-Minister Holthoff-Pförtner erklärt Debatte um seinen Interessenkonflikt für beendet

Düsseldorf - Stephan Holthoff-Pförtner, NRW-Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, will die Verantwortung für den Bereich Medien auf eigenen Wusch abgegeben haben. Der Mitgesellschafter der Funke-Mediengruppe sagte der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe): "Als absehbar war, dass es dauerhaft eher um meine Person als um meine Beiträge zum dringend notwendigen Aufbruch des Medienlandes NRW gehen würde, bin ich an den Ministerpräsidenten herangetreten mit dem Wunsch, die Aufgabe abgeben zu dürfen." Er habe im Vorfeld "auf die Bereitschaft gehofft, dass man mein Amtsverständnis und meine Amtsführung abwartet. Aber jetzt ist es so", sagte Holthoff-Pförtner und erklärte: "Aber nun ist das Thema durch."

OTS: Rheinische Post newsroom: http://www.presseportal.de/nr/30621 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_30621.rss2

Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2621

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!