Verkehr, Deutschland

Düsseldorf / Mannheim - Der Bund will neue Fahrrad-Schnellwege für Berufspendler bauen.

03.04.2017 - 08:02:05

Für Berufspendler - Bund setzt auf mehr Fahrradschnellwege. «Erstmals fördert der Bund im Jahr 2017 besondere Radschnellwege mit zusätzlichen 25 Millionen Euro», sagte Verkehrs-Staatssekretär Norbert Barthle der «Rheinischen Post».

Das seien «kleine Fahrradautobahnen», auf denen Pendler «ohne Ampeln und Kreuzungsverkehr» fahren könnten. «Um den Fahrradverkehr weiter zu fördern, hat der Bund seine Mittel für Radwege von 60 auf 100 Millionen Euro pro Jahr aufgestockt», sagte Barthle.

Heute beginnt in Mannheim der 5. Nationale Radverkehrskongress, der unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministeriums steht. Fachleute aus dem In- und Ausland präsentieren unter anderem Konzepte für eine moderne Radverkehrsinfrastruktur in Städten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Airbus schnappt sich aussichtsreiche Bombardier-Flugzeugreihe (Boerse, 17.10.2017 - 09:42) weiterlesen...

Airbus übernimmt Mehrheit an Bombardier-Mittelstrecken-Flugzeugfamilie. Eine entsprechende Vereinbarung für die sogenannte Bombardier C-Series sei am Montag unterschrieben worden, teilten die Unternehmen in Toulouse und Montreal in der Nacht zum Dienstag mit. TOULOUSE - Der europäische Flugzeughersteller Airbus steigt mehrheitlich bei der Mittelstrecken-Baureihe des kanadischen Herstellers Bombardier ein. (Boerse, 17.10.2017 - 05:57) weiterlesen...

Airbus übernimmt Mehrheit an Mittelstrecken-Flugzeugfamilie von Bombardier. Eine entsprechende Vereinbarung für die sogenannte Bombardier C-Series sei am Montag unterschrieben worden, teilten die Unternehmen in Toulouse und Montreal in der Nacht zum Dienstag mit. Die Zentrale der C Series Aircraft Limited Partnership (CSALP) werde im kanadischen Quebec verbleiben. TOULOUSE - Der europäische Flugzeughersteller Airbus steigt mehrheitlich in die Mittelstrecken-Flugzeugfamilie des kanadischen Herstellers Bombardier ein. (Boerse, 17.10.2017 - 05:33) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP:Lufthansa bietet für Teile von Alitalia - Interesse auch von Easyjet (Tippfehler im dritten Absatz berichtigt: Teilen) (Boerse, 16.10.2017 - 20:56) weiterlesen...

Lufthansa bietet für Teile von Alitalia - Interesse auch von Easyjet ROM - Beim Bieten um die insolvente Alitalia muss sich die Lufthansa hob den Finger. (Boerse, 16.10.2017 - 20:51) weiterlesen...

Mehrere Interessenten für Alitalia - Sieben Einsendungen in Prüfung. Beim zuständigen Notar seien sieben Einsendungen eingegangen, teilte Alitalia am Montagabend mit. Die Sonderverwalter würden diese nun prüfen. Zuvor hatte bereits die Lufthansa hat den Finger für Teile von Alitalia gehoben. Easyjet habe Interesse für bestimmte, zu ihrer Strategie für Italien passende Teile einer restrukturierten Alitalia bekundet, teilte das Unternehmen mit. Details seien wie bei der Lufthansa vertraulich. ROM - Mehrere Interessenten haben sich bis Ablauf der Bieterfrist bei der insolventen italienischen Fluggesellschaft Alitalia gemeldet. (Boerse, 16.10.2017 - 20:33) weiterlesen...