Fußball, Schlaglichter

Dresden - Reinhard Häfner ist tot.

24.10.2016 - 13:02:05

Fußball-Olympiasieger Reinhard Häfner gestorben. Der Fußball-Olympiasieger ist im Alter von 64 Jahren in seiner Dresdner Wohnung gestorben. Das bestätigte sein langjähriger Verein Dynamo Dresden, für den er von 1971 bis 1988 aktiv war. Als Spieler wurde Häfner 1976 mit der DDR Olympiasieger. Je viermal feierte der 58-malige Nationalspieler mit den Dresdnern die Meisterschaft und den Gewinn des Pokals. Häfner sicherte Dynamo als Trainer 1990 den letzten DDR-Meistertitel und den letzten DDR-Pokalsieg. Er stieg mit dem Team in die Bundesliga auf.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Dortmund nur 2:2 - Bayern kann Spitzenreiter werden. Der BVB verspielte bei Eintracht Frankfurt einen 2:0-Vorsprung und kam nur zu einem 2:2-Unentschieden. Rekordmeister Bayern München kann damit im Abendspiel mit einem hohen Sieg beim Hamburger SV an den Dortmundern vorbeiziehen. Einen Zähler hinter dem BVB liegt RB Leipzig nach dem 1:0-Heimsieg gegen den VfB Stuttgart. Einen 5:1-Kantersieg schaffte Bayer Leverkusen im rheinischen Derby bei Borussia Mönchengladbach. Der FC Augsburg verlor gegen Aufsteiger Hannover 96 mit 1:2. Berlin - In der Fußball-Bundesliga schmilzt der Vorsprung von Spitzenreiter Borussia Dortmund immer weiter. (Politik, 21.10.2017 - 17:34) weiterlesen...

FC Bayern vermeldet Millionen-Rekorde bei Umsatz und Gewinn. Trotz des Ausscheidens im Champions-League-Viertelfinale und dem verpassten DFB-Pokalfinale setzte der Fußball-Rekordmeister 640,458 Millionen Euro um. Dieser Wert war bei den Münchnern ebenso unerreicht wie der Gewinn nach Steuern von 39,19 Millionen Euro. Finanz-Vorstand Jan-Christian Dreesen verordnete den FCB «nach wie vor wirtschaftlich unter den absoluten Top-Klubs in Europa». Zuvor hatte die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» darüber berichtet. München - Der FC Bayern hat die Saison 2016/17 mit einem Rekordumsatz abgeschlossen und so viel Gewinn gemacht wie noch nie. (Politik, 21.10.2017 - 15:32) weiterlesen...

Berlin und Kiel bauen ihre Siegesserien weiter aus. Düsseldorf - Der 1. FC Union Berlin und Überraschungs-Aufsteiger Holstein Kiel eilen in der 2. Fußball-Bundesliga weiter von Erfolg zur Erfolg. Berlin gelang beim 3:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth der vierte Sieg in Serie und kletterte auf den dritten Tabellenplatz. Kiel besiegte unter anderem dank des neunten Saisontores von Marvin Duksch Arminia Bielefeld mit 2:1 und bleibt nach dem ebenfalls vierten Sieg hintereinander Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf auf den Fersen. Der VfL Bochum verlor bei Eintracht Braunschweig mit 0:1. Berlin und Kiel bauen ihre Siegesserien weiter aus (Politik, 21.10.2017 - 15:30) weiterlesen...

Schalke im Aufwind: Mit 2:0 über Mainz auf Rang vier. Dank der Treffer von Leon Goretzka und Guido Burgstaller beim 2:0 über den FSV Mainz 05 feierte der Revierclub seinen zweiten Sieg in Serie und kletterte zumindest für einen Tag auf Rang vier der Fußball-Bundesliga. Dagegen ging die Erfolgsserie der Gäste nach zuvor drei Spielen ohne Niederlage zu Ende. Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 ist auf gutem Weg zurück nach Europa. (Politik, 20.10.2017 - 22:30) weiterlesen...

Spitzenreiter Düsseldorf weiter siegreich. Düsseldorf - Der Siegeszug von Fortuna Düsseldorf in der 2. Fußball-Bundesliga hält an. Durch einen 1:0-Erfolg gegen den SV Darmstadt 98 feierte der Tabellenführer den fünften Sieg in Folge. Der FC Ingolstadt entwickelt langsam Heimstärke. Die Mannschaft feierte mit dem 3:0 gegen den 1. FC Heidenheim den zweiten Erfolg nacheinander im heimischen Sportpark. Spitzenreiter Düsseldorf weiter siegreich (Politik, 20.10.2017 - 20:30) weiterlesen...

Rückschlag für DFB-Frauen in WM-Quali: 2:3 gegen Island. Die Mannschaft von Bundestrainerin Steffi Jones unterlag in Wiesbaden Island mit 2:3. Die erste Pleite gegen den wohl stärksten Gruppengegner nach zwei Siegen bedeutet einen herben Rückschlag für den Olympiasieger auf dem Weg zur Weltmeisterschaft Frankreich. Island übernahm die Führung in der Qualifikationsgruppe. Wiesbaden - Die deutschen Fußball-Frauen haben in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2019 einen ersten Rückschlag hinnehmen müssen. (Politik, 20.10.2017 - 19:00) weiterlesen...