Parteien, Internet

Die Zahl der staatlichen Spionageattacken auf die Bundesregierung ist stark zurückgegangen.

28.01.2017 - 12:22:12

Bericht: Deutlich weniger Spionageattacken

Hätten es die Regierungsnetze in früheren Jahren pro Woche mit vier bis fünf Hacker-Angriffen mit nachrichtendienstlichem Hintergrund zu tun gehabt, sei es derzeit im Schnitt nur noch einer, berichtet die "Rheinische Post" (Samstagausgabe). Nach Erkenntnissen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik liegt die Gesamtzahl der Attacken auf die Regierungsnetze bei durchschnittlich 400 am Tag.

Davon seien 20 als derart hochspezialisiert zu betrachten, dass ein manuelles Eingreifen erforderlich werde.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Nahles warnt vor Illusionen über Koalitionsverhandlungen Vor dem SPD-Sonderparteitag hat Fraktionschefin Andrea Nahles ihre Partei dazu aufgerufen, nicht mit falschen Hoffnungen in mögliche Koalitionsverhandlungen mit der Union zu gehen. (Politik, 18.01.2018 - 01:02) weiterlesen...

Eppler rät SPD zu Koalitionsverhandlungen Erhard Eppler, Vertreter des linken Flügels der SPD, ruft die Delegierten des Parteitags am Wochenende auf, für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union zu stimmen. (Politik, 18.01.2018 - 00:03) weiterlesen...

Schulz meldet breite Unterstützung aus Bayern SPD-Chef Martin Schulz geht von einer "breiten Unterstützung" der bayerischen Landtagsfraktion für Koalitionsverhandlungen mit der Union aus. (Politik, 17.01.2018 - 16:06) weiterlesen...

CSU-Politiker Blume: SPD darf Deutschlands Zukunft nicht gefährden CSU-Vizegeneralsekretär Markus Blume hat die SPD davor gewarnt, eine Neuauflage der Großen Koalition scheitern zu lassen. (Politik, 17.01.2018 - 14:11) weiterlesen...

Klingbeil glaubt an Zukunft von Schulz als SPD-Chef Unabhängig vom Ausgang des Sonderparteitags der SPD glaubt SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil an eine Zukunft von Martin Schulz als Parteichef. (Politik, 17.01.2018 - 08:08) weiterlesen...

SPD-Frauen bemängeln Sondierungsergebnisse zur Gleichstellung Die Vorsitzende der Frauen in der SPD, Elke Ferner, hält die Sondierungsergebnisse zur Gleichstellung von Frauen und Männern für ungenügend. (Politik, 17.01.2018 - 07:57) weiterlesen...