Parteien, Hasselfeldt

Die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Gerda Hasselfeldt, hat sich für Angela Merkel als Kanzlerkandidatin der Union ausgesprochen.

24.10.2016 - 01:00:30

Hasselfeldt will Merkel als Kanzlerkandidatin

"Wenn Angela Merkel bereit ist, erneut als Bundeskanzlerin zu kandidieren, hat sie meine volle Unterstützung", sagte sie der "Mitteldeutschen Zeitung" (Montagsausgabe). "Wir sind dabei, die wenigen verbliebenen inhaltlichen Differenzen zu klären, und sollten unsere Kräfte auf den politischen Gegner konzentrieren. CDU und CSU sind nur gemeinsam erfolgreich in Deutschland." Auch der ehemalige CSU-Vorsitzende Erwin Huber sprach sich für Merkel aus. "Denn sie ist weltweit anerkannt, die beste Anführerin des Mitte-Lagers in Deutschland und damit die einzige, die einen Erfolg bei der Bundestagswahl garantieren kann", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Montagsausgabe). "Wir als CSU sollten uns auch im eigenen Interesse hinter die Kanzlerin stellen." Er selbst, so Huber, werde innerhalb in der CSU in diesem Sinne wirken.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!