Parteien, Arbeitsmarkt

Die vom designierten SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz vorgeschlagenen Korrekturen an der Agenda 2010 stoßen auf Kritik in der CDU: "Wir haben die Arbeitslosigkeit seit 2005 halbiert.

21.02.2017 - 15:11:27

CDU-Generalsekretär Tauber kritisiert Schulz

Und wir wollen noch mehr Menschen in Arbeit bringen", sagte CDU-Generalsekretär Peter Tauber dem "Handelsblatt". Nötig seien dafür aber "Flexibilität und Wettbewerbsfähigkeit", nicht eine längere Bezugszeit von Arbeitslosengeld oder andere Maßnahmen, die Schulz vorgeschlagen habe.

"Was Kandidat Schulz fordert, gefährdet diesen Erfolg", sagte Tauber weiter. Schulz hatte am Montag Fehler seiner Partei in der Sozial- und Arbeitsmarktpolitik eingeräumt und für gezielte Änderungen plädiert, etwa bei der Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes I.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Schulz kann sich Union als Juniorpartner vorstellen SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kann sich die Union als Juniorpartner in einer Großen Koalition vorstellen. (Politik, 23.08.2017 - 07:09) weiterlesen...

Göring-Eckardt: Mögliche Koalitionsverhandlungen ohne Trittin Die Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt will bei möglichen Koalitionsverhandlungen nach der Bundestagswahl ohne den früheren Umweltminister Jürgen Trittin auskommen. (Politik, 22.08.2017 - 07:10) weiterlesen...

Grüne kritisieren CSU wegen Anspruch auf Innenministerposten Die Grünen haben das Werben von CSU-Chef Horst Seehofer für einen Posten seines Landes-Innenminister Joachim Herrmann (CSU) im nächsten Bundeskabinett scharf kritisiert. (Politik, 21.08.2017 - 15:40) weiterlesen...

Trittin: Lindner-FDP ist eine Anti-Europa-Partei Mit massiver Kritik an den Liberalen gehen die Grünen in den Kampf um den dritten Platz bei der Bundestagswahl. (Politik, 21.08.2017 - 07:55) weiterlesen...

CSU-Chef Seehofer: Obergrenze keine Koalitionsbedingung mehr Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) sieht eine Obergrenze für Flüchtlinge nicht mehr als Bedingung für eine Koalitionsbeteiligung seiner Partei nach der Bundestagswahl. (Politik, 20.08.2017 - 14:39) weiterlesen...

Gauland: AfD-Parteivorstand trifft Entscheidungen ohne Petry AfD-Vorstandssprecherin Frauke Petry hat laut Spitzenkandidat Alexander Gauland zuletzt angeblich kaum noch eine Rolle bei parteiinternen Entscheidungen gespielt. (Politik, 19.08.2017 - 03:43) weiterlesen...