Parteien, Wahlen

Die SPD ist nach den Worten von Parteichef Martin Schulz jederzeit bereit für vorgezogene Neuwahlen.

13.11.2017 - 00:03:10

Schulz: SPD ist jederzeit bereit für Neuwahlen

"Sollte Jamaika wider Erwarten doch nicht zustande kommen, wird die SPD organisatorisch und personell jeder Zeit in der Lage sein, sich dem Wähler zu stellen", sagte Schulz der "Bild" (Montag). Der SPD-Vorsitzende geht gleichwohl davon aus, dass sich Union, FDP und Grüne auf ein Regierungsbündnis verständigen: "Am Ende werden die vier Parteien sich auf irgendwelche faulen Kompromisse einigen."

Schulz ergänzte: "Politisch passen vor allem CSU, FDP und Grüne nicht zusammen. Die Widersprüche sind größer als die Gemeinsamkeiten. Das zeigen die bisherigen Sondierungen ganz deutlich." Der SPD-Chef weiter: "Wenn die `Schwampel` zustande kommt, dann ist das eigentlich ein Bündnis von CSU, Grünen und FDP. Die CDU als größte Partei spielt dabei ja schon bisher kaum eine Rolle. Außer, dass sie die Kanzlerin stellt. Eine solche Koalition mag zum reinen Machterhalt funktionieren - für Deutschland ist das eine schwere Belastung."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Weil stützt Schulz als SPD-Chef Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil hat sich innerparteilichen Kritikern von SPD-Chef Martin Schulz entgegengestellt. (Politik, 24.11.2017 - 05:02) weiterlesen...

Maas: Große Koalition vielleicht doch möglich Die SPD-Führung erwägt laut Vorstandsmitglied Heiko Maas, von ihrer kategorischen Ablehnung einer Neuauflage der großen Koalition vielleicht doch noch abzurücken. (Politik, 24.11.2017 - 01:13) weiterlesen...

Emnid-Umfrage: SPD-Wähler wollen Schulz weiter als Parteichef Die Deutschen wünschen sich, dass Martin Schulz zwar SPD-Vorsitzender bleibt, im Fall von Neuwahlen aber nicht mehr als Kanzlerkandidat antritt - die SPD-Wähler stehen dagegen hinter ihm. (Politik, 24.11.2017 - 01:02) weiterlesen...

Grüne-Spitze plädiert für neue GroKo Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt hat sich für die Neuauflage einer Großen Koalition ausgesprochen. (Politik, 24.11.2017 - 00:03) weiterlesen...

Ex-SPD-Chef Müntefering empfiehlt: Minderheitsregierung tolerieren Der frühere SPD-Vorsitzende Franz Müntefering hat sich dafür ausgesprochen, dass die SPD eine unionsgeführte Minderheitsregierung tolerieren sollte. (Politik, 24.11.2017 - 00:02) weiterlesen...

Seehofer will Gesprächskreis mit Waigel, Stamm und Stoiber Im Kampf um seinen parteiinternen Machterhalt will Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer offenbar nun CSU-Granden einschalten. (Politik, 23.11.2017 - 19:09) weiterlesen...