Wahlen, SPD

Die SPD hat in der jüngsten INSA-Umfrage erneut die Union überholt: Im aktuellen Meinungstrend des Instituts für die "Bild" gewinnt die SPD einen Prozentpunkt hinzu und steht jetzt bei 32 Prozent.

21.03.2017 - 07:22:29

SPD überholt in INSA-Umfrage erneut die Union

CDU/CSU (31 Prozent), AfD (11,5 Prozent), Linke (8,5 Prozent) und Grüne (6,5 Prozent) halten ihre Ergebnisse aus der Vorwoche. Die FDP (6,5 Prozent) verliert einen halben Punkt.

Sonstige Parteien kommen zusammen auf vier Prozent (- 0,5). Neben einer Großen Koalition aus SPD und CDU/CSU, die zusammen auf 63 Prozent der Stimmen kommt, hätte nur noch eine so genannte Bahamas-Koalition aus CDU/CSU, FDP und AfD, die zusammen auf 49 Prozent kommt, eine parlamentarische Mehrheit. Für eine Ampelkoalition aus SPD, FDP und Grünen mit zusammen 45 Prozent reicht es ebenso wenig, wie für eine Jamaika-Koalition aus CDU/CSU, Grünen und FDP mit zusammen 44 Prozent oder für Rot-Rot-Grün mit zusammen 47 Prozent. "SPD und Union sind auf Augenhöhe, aktuell mit leichten Vorteilen für die SPD. Die GroKo sichert nicht mehr automatisch die Kanzlerschaft von Angela Merkel", sagte INSA-Chef Hermann Binkert. Für die Umfrage wurden vom 17. bis zum 20. März 2017 insgesamt 1.933 Bürger befragt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Vergessen Sie Börsenliteratur!

Lesen Sie nur noch dieses Buch: „Der Börsenflüsterer“ von Meir Barak! Der gefeierte Börsenspezialist Barak zeigt Ihnen im kostenlosen ersten Teil seins Buches, wie Sie jetzt an der Börse aus der Routine ausbrechen können. Sie werden weniger arbeiten und trotzdem mehr verdienen. Und so einfach geht es …!

Weitere Meldungen

Schleswig-Holstein: Grüne für Koalitionsverhandlungen mit CDU und FDP Die Grünen in Schleswig-Holstein haben bei einem Landesparteitag in Neumünster am Dienstag für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit CDU und FDP gestimmt. (Politik, 23.05.2017 - 21:12) weiterlesen...

Forsa sieht Mehrheit für schwarz-gelbe Koalition In der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa kommen Union und FDP auf eine regierungsfähige Mehrheit für eine schwarz-gelbe Koalition: Im Wahltrend, den das Institut für das Magazin "Stern" und den Fernsehsender RTL erstellt, verbessern sich CDU/CSU um einen Punkt auf 39 Prozent, die FDP kann ebenfalls um einen Zähler zulegen und wäre mit neun Prozent drittstärkste Kraft. (Politik, 23.05.2017 - 09:15) weiterlesen...

Altmaier: Geschlossenheit der Union so groß wie lang nicht mehr Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) hat sich nach der ersten Beratung zum gemeinsamen Wahlprogramm der Union zufrieden gezeigt: "Die Geschlossenheit der Unionsparteien ist so groß wie schon lange nicht mehr", sagte Altmaier der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). (Politik, 23.05.2017 - 07:04) weiterlesen...

Lindner: Comeback der FDP im Bund ist wahrscheinlicher geworden FDP-Chef Christian Lindner sieht seine Partei im Aufwind - zurücklehnen kann er sich aber nicht. (Politik, 22.05.2017 - 11:59) weiterlesen...

Bestätigt: SPD stellt Kernpunkte des Wahlprogramms am Montag vor Der Parteivorstand der SPD berät derzeit über den Leitantrag des Wahlprogramms der Sozialdemokraten und wird die Eckpunkte noch am Montag im Willy-Brandt-Haus vorstellen. (Politik, 22.05.2017 - 08:56) weiterlesen...

Weil drängt SPD zu baldigem Steuerkonzept Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) fordert von seiner Partei baldige Klarheit in der Steuerpolitik und mahnt Entlastungen kleiner und mittlerer Einkommen an. (Politik, 21.05.2017 - 04:02) weiterlesen...