Arbeitsmarkt, SPD

Die SPD hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für das Scheitern der Verhandlungen über ein gesetzliches Rückkehrrecht von Teil- auf Vollzeit verantwortlich gemacht.

23.05.2017 - 13:31:41

SPD macht Merkel für Scheitern beim Teilzeitrecht verantwortlich

"Das ist die frauenpolitische Bankrotterklärung von Frau Merkel und Co", sagte hat SPD-Generalsekretärin Katarina Barley den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Von dem Gesetzentwurf hätten in erster Linie Frauen profitiert, die in der Teilzeitfalle landen.

Gleichberechtigung in der Arbeitswelt sei "die beste Versicherung gegen Altersarmut, von der immer noch überdurchschnittlich Frauen betroffen sind", sagte Barley. "Die CDU-Vorsitzende nimmt das offenbar billigend in Kauf." Merkel müsse erklären, wie sie die dringend notwendige Veränderung ohne klare gesetzliche Regelungen erreichen möchte.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!