Fußball, Champions League

Die Polizei warnt vor Gerüchten und Spekulationen: Am Mannschaftsbus von Borussia Dortmund explodierten am Abend kurz nach der Abfahrt vom Stadion drei Sprengsätze.

11.04.2017 - 20:28:05

Spielabsage möglich - Ein Verletzter nach Explosionen an BVB-Bus

Dortmund - Kurz nach der Abfahrt von Borussia Dortmund vom Hotel zum Stadion sind in der Nähe des Mannschaftsbusses drei Sprengsätze explodiert, teilte die Polizei in Dortmund am Dienstagabend mit.

Der BVB-Bus wurde nach Vereinsangaben an zwei Stellen beschädigt. Eine Person wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Die Dortmunder sollen am Dienstagabend das Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen AS Monaco bestreiten. Ob die Partie angepfiffen werden kann, war unklar. Dortmund teilte mit, dass eine Entscheidung bis 20.30 Uhr fallen solle.

Stadionsprecher Norbert Dickel informierte die Fans vor Ort: «Es besteht jetzt hier im Stadion kein Grund zur Panik», sagte Dickel, der von einem «gravierenden Zwischenfall» sprach.

«Bombenexplosion am Mannschaftsbus am Mannschaftshotel. Spieler in Sicherheit. Keine Gefahr im und am Stadion. Weitere Infos folgen. #bvbasm» twitterte der Fußball-Bundesligist. «Bitte warten Sie auf offizielle Informationen + unterlassen Gerüchte und Spekulationen. Damit unterstützen Sie uns sehr», twitterte die Polizei. Der Ort der Explosionen wurde weiträumig abgesperrt. Die Mannschaft sollte mit einem anderen Bus zum Stadion gebracht werden.

Die UEFA kündigte in Kürze weitere Informationen an. In einer weiteren Polizeimitteilung hieß es: «Nach jetzigem Kenntnisstand sind die Scheiben des Busses (ganz oder teilweise) geborsten und eine Person wurde verletzt. Um was es sich bei der Explosion genau gehandelt hat oder wo genau etwas explodiert ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden.»

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Champions League - Tormonster Paris Saint-Germain hungrig auf Bayern München. Jetzt gibt es ein 7:1 gegen Celtic Glasgow. Zum Abschluss der Vorrunde warten die Bayern. Paris Saint-Germain trifft und trifft und trifft und jagt dem BVB einen Champions-League-Torrekord ab. (Sport, 23.11.2017 - 12:48) weiterlesen...

Flugphase Flugphase: Antoine Griezmann von Atletico Madrid erzielt den Treffer zum 1:0 im Champions League-Spiel gegen AS Rom. (Media, 23.11.2017 - 10:56) weiterlesen...

Champions League - Thiago-Ausfall trübt Bayern-Stimmung. Der Gruppensieg ist für Allesgewinner Heynckes jedoch ein «vermessenes» Ziel. Beim 2:1 gegen Anderlecht bietet sein Team das «schlechteste Spiel seit langem». Die Bayern kriegen ihr Endspiel gegen Paris. (Politik, 23.11.2017 - 10:15) weiterlesen...

Champions League - 24 Treffer: Paris Saint-Germain jagt BVB Torrekord ab Paris - Die Multi-Millionen-Mannschaft von Paris Saint-Germain hat Borussia Dortmund einen Rekord in der Champions League abgejagt. (Sport, 23.11.2017 - 09:06) weiterlesen...

FC Bayern 2:1 gegen Anderlecht. Brüssel - Mit 2:1 hat sich der FC Bayern München in der Champions League am Abend gegen den RSC Anderlecht durchgesetzt. Der Sieg in Belgien eröffnet auch das erhoffte Endspiel um den Gruppensieg. Am 5. Dezember müssen die Bayern gegen Paris St. Germain nun allerdings mit mindestens vier Toren Unterschied gewinnen, um als Sieger der Gruppe B ins Achtelfinale einzuziehen. Paris führt vor dem Gruppen-«Finale» mit 15 Punkten vor den Münchnern mit 12 Punkten. FC Bayern 2:1 gegen Anderlecht (Politik, 23.11.2017 - 04:22) weiterlesen...

Champions League Gruppe B - Bayern wahrt Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht. Gegen RSC Anderlecht traten sie dann auch zunächst fahrig und mit ungewohnt vielen Fehlpässen auf. Erst nach der Pause schalteten die Münchner in den Königsklassen-Modus. Das Achtelfinal-Ticket hatten die Bayern in der Champions League bereits gelöst. (Politik, 22.11.2017 - 23:21) weiterlesen...